Drucken

Deckelbild

Modell: Civil War Blockade Runner
Hersteller: Lindberg
Maßstab: 1/124
Material: Kunststoff (Spritzguss)
Art.Nr.: Hl401
Preis: 30 $ (ca. 22 €)

Das Original

Während des Amerikanischen Bürgerkrieges blockierten die Nordstaaten sämtliche konföderierte Häfen, um deren Wirtschaft zu treffen und den Nachschub kriegswichtiger Waren zu unterbinden. Die Südstaaten reagierten mit kleinen schnellen und wendigen Blockadebrechern, die versuchten unbemerkt an den Nordstaatlern vorbei zu kommen und weiterhin Waren in ihre Häfen zu transportieren. Einer dieser Blockadebrecher (blockade runner) war der vormalige Zollkutter (Revenue cutter) Harriet Lane, dem der Bausatz nachempfunden wurde.

Die Geschichte der Harriet Lane findet sich als englische Version auf Wikipedia.

Der Bausatz

Lindbergs „Civil War Blockade Runner“ ist ursprünglich ein Bausatz der längst nicht mehr existierenden Firma Pyro. Pyro hatte das Modell anfangs auch unter dem Realnamen Harriet Lane im Programm, später dann ebenfalls als Civil War Blockade Runner aufgelegt. Die Form stammt immerhin schon aus den 1950’ern und demzufolge ist mit entsprechend vager Detaillierung der Teile zu rechnen.

Nichts desto trotz handelt es sich bei dem Blockade Runner um ein äußerst willkommenes Modell, da nur sehr wenige Schaufelraddampfers als Bausatz auf dem Markt verfügbar sind und auch die Periode des Amerikanischen Bürgerkrieges im Schiffsbereich nur sehr selten thematisiert wird.

Rumpf

Der zweiteilige, nostalgisch in quietsch-grün gegossenem Rumpf ist wie zu erwarten nur sehr dürftig detailliert. Holzstrukturen sucht man vergebens; hier ist Eigenleistung gefordert. Die Passung ist trotz des hohen Alters erfreulich gut.

Rumpf Rumpf

Kleinteile

Die Anzahl der in drei unterschiedlichen Farben gespritzten Bauteile ist übersichtlich. Insgesamt bieten sie aber eine gute Grundlage, auf der man aufbauen kann und gemäß den existierenden Plänen der Harriet Lane ein zeitgerechtes Schiffsmodell schaffen kann - wobei das dicke, schwere Plastiksegel aber außen vor bleiben sollte.

Kleinteile Kleinteile Kleinteile

Abziehbilder und weitere Teile

Eine Ankerkette aus Metall, zwei Fadenspulen mit je einem braunen und einem schwarzen Faden sowie ein kleiner Decalbogen gehören ebenso zum Bausatz. Als Abziehbilder sind drei unterschiedliche Fahnen abgedruckt, einmal die für die Harriet Lane als Zollkutter, einmal Stars and Stripes und einmal die Südstatten-Flagge; so lässt sich erfreulicherweise jede Etappe aus der Geschichte des Originals darstellen.

Abziehbilder, Ankerkette, Fäden

Die Anleitung

Die überarbeitete Version der ursprünglichen Bauanleitung zeigt eine etwas aufwändigere Takelage. Ansonsten ist und bleibt sie so solide und leicht nachvollziehbar, wie in alten Zeiten.

Bauanleitung Bauanleitung Bauanleitung

Fazit

Trotz aller altersbedingter Macken ist und bleibt der Civil War Blockade Runner eines der interessantesten und (für mich) formschönsten Schiffsmodelle aus dem Lindberg-Sortiment. Schön, dass der neue Firmeninhaber Round2, den Mut gefasst hat dieses - und weitere - Schiffsmodell wieder auf zu legen.

alt empfehlenswert

Wolfgang

Wir danken Lindberg für das Bausatzmuster