Drucken

Deckelbild

Modell: Liferaft Containers IV for Modern US Navy
Hersteller: FlyHawk
Maßstab: 1/700
Umfang: 50 Resinteile, 4 Ätzteilplatinen
Art.Nr.: FH 730010
Preis: ca. 6 € (bei Freetime Hobbies)

Der Hersteller Flyhawk hat bereits eine Menge Zubehörsets auf den Markt gebracht, seien es nun Ätzteilsätze oder gedrehte Rohre. Neu erschienen sind jetzt einige Sätze von Rettungsinseln, die von verschiedenen Marinen verwendet werden, z.B. der US Navy. Es handelt sich hier um Kombi-Sets, d.h. es sind sowohl Ätz- als auch Resinteile vorhanden.

Der Bausatz

Die 50 Rettungsinseln sind in einem Ziplock-Bag verpackt. Die Winzlinge sind gerade mal 2 mm lang und haben einen Durchmesser von 1 mm. Trotzdem ist eine feine Struktur erkennbar, die beiden etwas größeren Endkappen sowie das Mittelband, welches die beiden Hälften des Containers zusammen hält.

Container

Die Ätzteile

Die vier 3,5 x 6 cm großen Platinen sind zwar nicht, wie neuerdings bei immer mehr Herstellern zu finden, mit einer Schutzfolie versehen, sind aber einzeln in einem Ziplock-Bag verpackt. Die sehr filigran ausgeführten Ätzteile , mit denen mehrere Versionen der Ständerwerke für die Rettungsinseln dargestellt werden, sind jeweils reichlich vorhanden.

Fotoätzteile

Die Anleitung

Eine beidseitig bedruckte Anleitung im DIN A5 Format erläutert anschaulich, wie der jeweilige Ständer zusammen zu bauen und mit den Rettungsinseln zu bestücken ist. Farbangaben fehlen zwar, aber Bilder aus dem Internet sollten dieses Problem auf einfache Art lösen. Auf Schiffen der US Navy sind die Stellagen in Rumpffarbe „Modern Haze Gray“ gehalten. Die Container selbst sind aus Kunststoff, was mit einem ein wenig aufgehellten Haze Gray zu simulieren wäre. Das Dichtband schließlich ist aus schwarzem Gummi, was man z.B. durch den Gebrauch eines Fineliner-Stiftes erreichen kann.

Anleitung Anleitung

Fazit

Eine willkommene Ergänzung bietet dieser Satz. Gibt er doch dem Modellbauer eine hervorragende Möglichkeit an die Hand, schlecht wiedergegebene oder gar nicht vorhandene Rettungsinseln moderner US Navy Schiffe auf sehr realistische Art nachzubilden. D.h. Container werden nicht einfach wie bisher einfach an Bordwände oder Schanzkleider „angepappt“, sondern wie in Wirklichkeit auf den jeweiligen Stellagen gelagert.

Allerdings sollte erwähnt werden, dass aufgrund der winzigen Bauteile und der filigranen Ätzteile dieses Set eher für erfahrene Modellbauer geeignet ist.

alt uneingeschränkt empfehlenswert

Jan Schulz