Drucken

Savoia-Marchetti S.55 Deckelbild

Modell: Savoia-Marchetti S.55 (torpedo bomber)
Hersteller: Dora Wings
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol (Spritzguss), Resinteile, Fotoätzteile, Lackierschablonen, Abziehbilder
Art.Nr.: DW 72020
Preis: ca. 50 €

Das Original

Die Savoia-Marchetti S.55 war ein italienisches Doppelrumpfflugboot aus den 1920iger Jahren.Sie war als Torpedobomber, Minenleger und Passagierflugzeug für die Regia Aeronautica konzipiert. Die S.55 verlor im Laufe ihrer Einsatzzeit immer mehr an militärischer Bedeutung. Mit den mit ihr unternommenen aufsehenerregenden Langstreckenflügen sicherte sie sich jedoch einen bedeutenden Platz in der Luftfahrtgeschichte.

Die S.55 war als Ganzmetallflugzeug mit einem Flügel, zwei auch als Schwimmer ausgelegten Rümpfen und einem einfachen Höhenleitwerk mit drei Seitenleitwerken konzipert. Das Leitwerk war über zwei Rohrausleger mit dem Flügel und den Rumpfenden verbunden. Leitwerksausleger und Seitenleitwerke waren mit Drähten verspannt.

Die zwei baugleichen Antriebsmotoren waren in einer Triebwerksgondel über der Flügelmitte in Tandemanordnung mit einem Zug- und einem Druckpropeller eingebaut.

Technische Daten:
Länge: 16,75 m
Spannweite: 24,00 m
Höhe: 5,00 m
Reisegeschwindigkeit: 233 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 279 km/h
Gipfelhöhe: 5000 m
Reichweite: 4500 km
Besatzung: 5-6 Mann
Bewaffnung: 4 x 7,7 mm MG
1x Torpedo oder 2000 kg Bombenlast

Der Bausatz

Der mir vorliegende Bausatz des Savoia-Marchetti S.55 Flugboots zeigt die Ausführung als Torpedobomberversion und schließt eine wichtige Lücke im Angebot der Flugzeuge aus den 1920iger Jahren. Es ist nach meiner Erinnerung erst das zweite Modell der S.55, vor vielen Jahren gab es einen Bausatz der S.55X in der Ausführung des Atlantikflugs des Marschalls Balbo. Der Bausatz der Fa. Dora Wings zeigt den gewaltigen Fortschritt des Modellbaus in den vergangenen Jahren.

Er wird in einem stabilen Karton geliefert, der die Größe des fertigen Modells nicht ahnen lässt, und ist im Maßstab 1/72 ausgeführt. Der Bausatz enthält 188 Plastikteile verteilt auf zwölf Spritzlinge (davon ein Spritzling mit 36 Klarteilen, Bullaugen und Windschutz), zwei sehr schön ausgeführte Resinteile der beiden Motoren sowie 29 Fotoätzteile, kleine Masken für die Klarteile und sehr klar und gestochen scharfe Abziehbilder für insgesamt drei Maschinen. Nach den auf der Schachtel angegebenen Maßen errechnet sich theoretisch eine (Original)-Spannweite von 23,90 m und eine Länge von 16,20 m, das Modell wäre demnach minimal zu klein, nach meiner Meinung aber absolut o.k.

Savoia-Marchetti S.55 Leitwerksteile Savoia-Marchetti S.55 Spritzling A, B

Die Ausführung der Spritzlinge ist sehr gut, zeigt jedoch das charakteristische Merkmal vieler Kleinserienmodelle, nämliche zahlreiche Angüsse und somit etwas Arbeit beim Versäubern der Teile. Sehr schön sind auch die Innendetails der beiden Schwimmerrümpfe ausgeführt.

Savoia-Marchetti S.55 F, J, L Savoia-Marchetti S.55 Spritzling G, I

Alle Teile zeigen keinerlei Haut oder Gußfehler, sehr viele kleine Teile wie z.B. MG sind sehr sauber und detailreich ausgeführt.

Savoia-Marchetti S.55 Klarsichtteile, Resinteile, Fotoätzteile, Masken, Abziehbilder

Erwähnenswert ist noch, dass die Fotoätzteile beidseitig mit Folie geschützt verpackt sind.

Die Anleitung

Die Bauanleitung ist ausgezeichnet und führt in insgesamt 39 Bauschritten zum fertigen Modell.

Savoia-Marchetti S.55 Anleitung Savoia-Marchetti S.55 Anleitung Savoia-Marchetti S.55 Anleitung

Ein wenig vermisst habe ich Hinweise zur Verspannung des Modells – diese sollten allerdings zu beschaffen sein.

Fazit

Ich habe mich sehr über diesen Bausatz gefreut und werde mir noch die weitere geplante Ausführung des Rekordflugs (ganz in Rot) beschaffen. Das Modell ist für jeden Modellbauer mit Erfahrung bei der Verwendung auch kleiner Fotoätzteile und einem Hang zur Luftfahrtgeschichte absolut zu empfehlen.

alt sehr empfehlenswert


Norbert Thiel

Wir danken Dora Wings für das Bausatzmuster