Drucken
USS Enterprise Deckelbild

Modell: USS Enterprise CVN-65 Platinum Edition
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/400
Material: Polystyrol (Spritzguss), Fotoätzteile, gedrehte Messingteile, Abziehbilder
Art.Nr.: 05173-0379
Preis: ca. 140 €

Das Original

"Die USS Enterprise (CVN-65) (bis 1975 CVAN-65) war ein Flugzeugträger der United States Navy. Das 1961 in Dienst gestellte Schiff war der erste Flugzeugträger mit Kernenergieantrieb und für viele Jahre das größte Kriegsschiff der Welt. Auch nach Ablösung durch die USS Nimitz 1975 als größtes Kriegsschiff war sie mit 342,3 Metern immer noch das längste Kriegsschiff der Welt. Die Enterprise war das achte Schiff und nach der Enterprise aus dem Zweiten Weltkrieg der zweite Flugzeugträger mit diesem Namen in der US-Marine. Sie war das erste und einzige einer ursprünglich auf sechs Schiffe geplanten Klasse von Flugzeugträgern, die aus Kostengründen nicht gebaut wurden. Die Enterprise war mehr als 50 Jahre im Einsatz und nahm an allen größeren Operationen der US-Marine, unter anderem der Seeblockade Kubas, dem Vietnam- und dem Ersten Golfkrieg teil. In jüngerer Vergangenheit beteiligte sie sich auch am Krieg gegen den internationalen Terrorismus und dem Irakkrieg. Am 1. Dezember 2012 wurde die Enterprise deaktiviert und am 3. Februar 2017 endgültig außer Dienst gestellt."

Zitat: Wikipedia

Länge: 342,3 m  
Breite: 38,5 m 
Verdrängung: max. 93.284 t   
Geschwindigkeit: max. 36 kn
Besatzung: ca. 5230 Mann

Der Bausatz der USS Enterprise CVN-65 von Revell an sich ist schon länger auf dem Markt. Er stellt den Flugzeugträger im Rüstzustand von ca. 1974-79 dar. Allerdings wurde die Enterprise erst im Juni 1975 von CVAN zu CVN umklassifiziert, so dass, wenn man es genau nimmt, die Bezeichnung CVN für die ersten Jahre dieses Zeitraums falsch ist.

Seit diesem Jahr wird der Bausatz als Platinum-Version angeboten. Er beinhaltet jetzt zusätzlich zum Modell noch einen Zurüstsatz mit fünf Ätzteilplatinen und gedrehten Messingteilen.

Der Bausatz

 

Erstmal zum Bausatz selbst: Er besteht aus zehn Spritzlingen, darunter der Rumpf und das dreiteilige Deck. Die Spritzlinge sind trotz des Alters des Bausatzes relativ sauber gearbeitet. Am Rumpf muss man die Bugspitze separat montieren, was wohl der Spritzform geschuldet ist. Andere Hersteller bringen es fertig, den Rumpf in einem Stück zu fertigen...

USS Enterprise Plastikteile USS Enterprise Plastikteile USS Enterprise Plastikteile
USS Enterprise Plastikteile USS Enterprise Plastikteile USS Enterprise Plastikteile
USS Enterprise Plastikteile USS Enterprise Plastikteile USS Enterprise Plastikteile

Ein Spritzling ist für den Ständer des Modells, wobei die Füße in Form eines Atommodells gemacht sind - wem es gefällt.

Der Spritzling mit den Flugzeugen ist zwei Mal vorhanden. Die Flugzeuge sind F-14 Tomcat, A-6 Intruder, A-7 Corsair II, RA-5C Vigilante, E-2C Hawkeye und SH-3 Sea King.

USS Enterprise Plastikteile USS Enterprise Plastikteile

Die Platinum Edition-Extras

Der Zurüstsatz beinhaltet fünf Ätzteilplatinen zum Verfeinern des Modells, darunter viele Details, Radaranlagen, Reling usw. Des Weiteren sind gedrehte Messingteile für Masten usw.  enthalten. Das ganze Set wurde von dem bekannten Hersteller Pontos produziert.

USS Enterprise Platinum-Teile USS Enterprise Fotoätzteile USS Enterprise Fotoätzteile USS Enterprise gedrehte Messingteile

Die Abziehbilder

Diese sind von guter Qualität und reichhaltig. Sie umfassen neben den Flugdeckmarkierungen und den Schiffskennungen auch sämtliche Abziehbilder für die Flugzeugstaffeln.

USS Enterprise Abziehbilder

Die Anleitungen

Die Bauanleitung für die Enterprise liegt in neuer Form bei, sehr übersichtlich und klar strukturiert. Was will man mehr?

USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung
USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung

Für das Platinum-Zubehör gibt es einen extra Bauplan. In Pontosmanier wird mit Fotos beschrieben, wie was zusammengehört und wo es hin soll, was die Montage sehr vereinfacht.

USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung
USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung
USS Enterprise Anleitung USS Enterprise Anleitung

Fazit

Der Bausatz der Enterprise ist ja etwas älter, aber mit der Platinum-Edition ist es Revell gelungen, diesen wieder aufzuwerten. Ich persönlich freue mich über die Version mit dem "Zwiebelturm". Hier kann man etwas variieren und eventuell die Version aus dem Vietnamkrieg bauen, man muss nur die passenden Flieger bekommen. Wer von der Größe der Enterprise von Tamiya mit über 1 m Länge abgeschreckt wurde, hat mit diesem Modell von Revell mit 85 cm eine gute Alternative, die sich nicht verstecken muss, was Qualität und Details angeht.

uneingeschränkt empfehlenswert

 

Peter Petri-Schäfer

Wir danken Revell für das Bausatzmuster