Drucken

Schlachtschiff HMS Dreadnought Deckelbild

Modell: HMS Dreadnought
Hersteller: Revell
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol (Spritzguss)
Art.Nr.: 05171
Preis: 51,99 €

Das Original

"HMS Dreadnought (englisch für Fürchtenichts) war ein Schlachtschiff der britischen Royal Navy. Das Schiff, das von 1906 bis 1920 in der britischen Marine diente, war das erste Schiff des nach ihm benannten neuartigen Dreadnought-Typs und gilt somit als Urahn aller Schlachtschiffe des 20. Jahrhunderts.

Die in nur 427 Tagen fertiggestellte (und im Vergleich zu den vorangegangenen Linienschiffen um ca. 20% teurere) Dreadnought wird aufgrund ihres Antriebs mit Dampfturbinen und ihrer Ausstattung mit ausschließlich schwerer Hauptartillerie einheitlichen Kalibers (all big gun one caliber battleship) als erstes modernes Schlachtschiff angesehen. Die mit ihrem Bau einhergehende Entwertung der älteren Schlachtschiffe führte zu einem weltweiten Flottenwettrüsten, das erst durch internationale Verträge (Flottenkonferenzen) nach dem Ersten Weltkrieg gestoppt wurde.

Der Stapellauf erfolgte am 10. Februar 1906 in der Marinewerft Portsmouth. Es wurde am 3. Dezember 1906 in Dienst gestellt und hatte keine Schwesterschiffe. Die Dreadnought war in den Jahren von 1907 bis 1909 Flaggschiff der britischen Home Fleet und von 1907 bis 1911 das Flaggschiff der ersten Division. 1911 wurde das Schiff nachgerüstet. 1914 gehörte es zur Grand Fleet, wurde aber 1916 wegen seiner technischen Überalterung daraus wieder entfernt und zum Flaggschiff eines Geschwaders älterer Linienschiffe. Die einzige Kampfhandlung während des Ersten Weltkrieges bestand in der Versenkung des deutschen U-Bootes SM U 29 unter Otto Weddigen durch Rammstoss. Im Februar 1919 wurde das Schiff der Reserveflotte zugeteilt, ein Jahr später außer Dienst gestellt. Im Mai 1920 wurde es dann für 44.000 £ an eine Abwrackfirma verkauft, die 1923 mit dem Abwracken begann."

Zitat: Wikipedia

Technische Daten :
Länge ü.a.: 160,6 m  
Breite: 25 m 
Tiefgang: 8,0 m
Verdrängung Einsatz: 21.845 ts
Besatzung: bis 773 Mann

Bewaffnung:
10 x 30,5 cm SK L/45 (12 inch) 
27 x  7,6 cm Sk (12 Pounder)  
5 x 45,7 cm Torpedorohre unter Wasser.

Der Bausatz

Revell hat unter der Bezeichnung "Neu" und "British Legends" nun auch eine Dreadnought rausgebracht. Aber wenn man den Karton öffnet und sich den Inhalt anschaut, ist außer der Bauanleitung nichts von Revell, sondern es ist ein alter bekannter Spritzgußsatz von Zvezda (Bausatzbesprechung, siehe auch diesen Vergleich), was aber nicht negativ sein muss.

Schlachtschiff HMS Dreadnought Verpackungsinhalt

Spritzlinge A und B beinhalten den zweiteiligen Rumpf und das Deck. Der Rumpf mit seinen knapp 46 cm ist gut detailliert.

Schlachtschiff HMS Dreadnought Rumpf Schlachtschiff HMS Dreadnought Rumpf Schlachtschiff HMS Dreadnought Rumpf

Die Bullaugen und Ankerklüsen sind gut ausgeprägt, ebenso andere Details. Auch die Decks mit der Plankenstruktur und den angegossenen Oberlichter usw. sind gut detailliert.

Schlachtschiff HMS Dreadnought Decks Schlachtschiff HMS Dreadnought Decks Schlachtschiff HMS Dreadnought Decks

Die Spritzgußramen C, D und E sind für Aufbauten und Anbauten. Die Spritzlinge sind sauber und gratfrei. Die Masten sind sehr filigran, was eventuell bei der Takelung, die ja bei diesem Schiff sehr ausgeprägt ist, zu einem Stabilitätsproblem bei den Plastikteilen werden kann. Die Beiboote haben schon Details angegossen und sind sauber verarbeitet. Auch die 76-mm-Kanonen sind filigran gespritzt. An den Spritzgussästen ist sogar noch das Zvezda-Logo dran. Auch der Modellsockel ist beiliegend.

Schlachtschiff HMS Dreadnought Kleinteile Schlachtschiff HMS Dreadnought Kleinteile Schlachtschiff HMS Dreadnought Kleinteile
Schlachtschiff HMS Dreadnought Kleinteile Schlachtschiff HMS Dreadnought Kleinteile

Der Letzte Rahmen E  ist ein Klarsichtrahmen mit den einzelnen Aufbaukomponenten, die Glas beinhalten, und die Scheinwerfer.

Schlachtschiff HMS Dreadnought Klarsichtteile

Die Anleitung

Die Bauanleitung ist im inzwischen gewohnten Heftformat und farbig. Sie ist klar strukturiert und übersichtlich, somit dürfte es keine offenen Fragen geben. Auch die Farbanleitung ist klar und übersichtlich, die Angaben beziehen sich auf Revellfarben.

Schlachtschiff HMS Dreadnought Anleitung Schlachtschiff HMS Dreadnought Anleitung Schlachtschiff HMS Dreadnought Anleitung
Schlachtschiff HMS Dreadnought Anleitung Schlachtschiff HMS Dreadnought Anleitung

Fazit

Revell hat hier eigentlich nur den Bausatz von Zvezda übernommen und nichts neues erschaffen - außer die Bauanleitung und den Karton. Der Bausatz ist sauber verarbeitet und gut detailliert. Wehrmutstropfen: Leider liegt dem Modell für diese Preisklasse nichts bei wie z.B. Ätzteile bei, die andere Hersteller schon als Standard sehen. Ein Vorteil der Zvezda-Formen ist, dass man schon ein reichliches Angebot an Zurüstsätzen bekommt, z.B. von Pontos, North Star (Besprechung), WEM (Besprechung) usw., aber das sind natürlich auch wieder Zusatzkosten.

guter Durchschnitt

Peter Petri-Schäfer

Wir danken Revell für das Bausatzmuster