Drucken

HMS Exeter Deckelbild

Modell: HMS Exeter
Hersteller: Trumpeter
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol (Spritzguss), Fotoätzteile, Ankerkette, Abziehbilder
Art.Nr.: 05350
Preis: 79,99 €

Das Original

Die HMS Exeter war ein britischer schwerer Kreuzer der York-Klasse. Sie war der letzte britische Neubau, der nach dem Washingtoner Flottenvertrag 1931 in Dienst gestellt wurde. Die Exeter wurde bekannt durch das Gefecht am Rio de la Plata mit dem deutschen Panzerschiff Admiral Graf Spee. In diesem Gefecht im Jahre 1939 musste sie schwer beschädigt abdrehen, um auf den Falkland-Inseln Notreparaturen durchzuführen. Außerdem nahm die Exeter 1942 an der Schlacht in der Javasee teil, wo sie noch schwer beschädigt entkommen war und dann von japanischen Kreuzern versenkt wurde.

Der Kiel der Exeter wurde am 01.08.1928 auf der Werft in Devonport gestreckt. Stapellauf war am 18. Juli 1929. In Dienst gestellt wurde der Neubau am 21. Juli 1931.

Technische Daten:

Länge: 175,30 m
Breite: 17,70 m
Tiefgang: max. 6,63 m
Verdrängung: Standard 8390 ts, Max. 10490 ts
Besatzung: 630 Mann
Maschine: 8 Admiralty-Kessel, 4 Parsons-Turbinen, 4 Wellen
Leistung: 80.000 PS (58.840 KW)
Geschwindigkeit: 32 Knoten

Bewaffnung:
3 Zwillingstürme 20,3 cm L/50-Mk.VIII-Geschütze
4 x 10,2 cm L/45 Mk V-Geschütze (MA)
2 x 4 cm 2-Pfünder-Flak bis 1933; ab 1935 2 x 12,7 mm Vierfach-Flugabwehr-MG
2 x 4 Torpedorohrsätze 53,3 cm
Panzerung: Seitenpanzer 51-76 mm; Deck 51 mm; Türme 25 mm; Barbetten 25 mm

Der Bausatz

Wenn man den Deckel des Bausatzes anhebt, findet man 17 Gussrahmen aus hellgrauem Polystyrol, an denen 330 Teile darauf warten, verarbeitet zu werden, Alle Teile sind gut geschützt, damit sie keinen Schaden nehmen, was man nicht so oft findet.

HMS Exeter Schachtel HMS Exeter Schachtel
HMS Exeter Verpackung

Der Rumpf hat keine Wasserlinienoption. Die Deckteile vom Vor- und Achterschiff sind sehr passgenau. Das Überwasserschiff ist sehr schön gearbeitet. Die übrigen Bauteile sind durchweg sauber graviert.

HMS Exeter Rumpf HMS Exeter Spritzlinge HMS Exeter Spritzlinge
HMS Exeter Spritzlinge HMS Exeter Spritzlinge HMS Exeter Spritzlinge
HMS Exeter Spritzlinge HMS Exeter Spritzlinge HMS Exeter Spritzlinge

Der Abziehbilderbogen ist von guter Qualität. Erfreulich ist auch das Vorhandensein einer maßstabsgerechten Ankerkette aus Metall. Um das Modell mit Takelage zu versehen, sollte man bei den Masten zu CNC-Drehteilen greifen, da sich die Kunststoffmasten verbiegen würden.

Die Fotoätzteile

Um das Modell der Exeter zu verfeinern, liegen noch zwei Ätzteilplatinen parat. Relings, Bordkran, Schornsteingitter und Niedergänge lassen ein sehr ansprechendes Endresultat zu.

HMS Exeter Fotoätzteile

Die Anleitung

Ein zwölfseitiger Bauplan bringt uns über 32 Baustufen ans Ziel. Außerdem liegt dem Bausatz ein farbig gestalteter Bemalungsplan mit Markierungen für die Geschütztürme und den Bordflugzeugen bei. Der Farbplan ist auf Mr. Hobby, Vallejo, Modelmaster, Tamiya und Humbrol abgestimmt.

HMS Exeter Anleitung HMS Exeter Anleitung HMS Exeter Anleitung
HMS Exeter Anleitung HMS Exeter Anleitung HMS Exeter Anleitung

Fazit

Der einzige Minuspunkt ist ein fehlender Takelageplan, der auch bei anderen Herstellern zu wünschen übrig lässt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis geht durchaus in Ordnung, da man eine Menge Bastelspaß bekommt.

alt sehr empfehlenswert


Rainer Michalek

Wir danken Glow2B für das Bausatzmuster