Drucken

Flugzeugträger USS Intrepid

Der Flugzeugträger USS Intrepid (CV-11) ist eines der Schiffe der Essex-Klasse, die noch erhalten sind. Intrepid dient heute als Luft- und Raumfahrtmuseum in New York (Intrepid Sea Air & Space Museum), davor wurde sie im Zweiten Weltkrieg, Vietnamkrieg und zur Bergung der ersten bemannten Gimini-Raumkapsel eingesetzt.

Intrepid wurde 1941-43 als eines der frühen Schiffe der Essex-Klasse gebaut und kam deshalb im großen Umfang während des Zweiten Weltkriegs im Pazifik zum Einsatz, u.a. beim Angriff auf Truk, in der Schlacht um Leyte und in der Schlacht um Okinawa. Der Flugzeugträger wurde dabei mehrfach beschädigt. So erhielt er in der Nacht vom 17./18. Februar 1944 einen Treffer durch einen japanischen Torpedobomber, am 29. Oktober 1944 und am 16. April 1945 wurde er jeweils von einem Kamikaze getroffen. Nach dem Krieg kam Intrepid 1946 zur Reserveflotte und wurde 1947 außer Dienst gestellt. 1952-54 erhielt sie die SCB-27C-Modernisierung und wurde danach als Angriffsträger (CVA-11) wieder in Dienst gestellt. Nach der SCB-125-Modernisierung von 1955-57 gehörte sie dann zu den am umfangreichsten modernisierten Trägern der Essex-Klasse mit geschlossenem Bug, Winkeldeck, neuen Dampfkatapulten und einer neuen Insel. Intrepid diente danach bei der Atlantikflotte, ab 1961 als U-Jagd-Träger (CVS-11). 1966-69 wurde sie mehrfach im Vietnamkrieg eingesetzt, dort wieder als leichter Angriffsträger mit Crusader, Skyhawk, Skyraider und Tracer an Bord, aber immer noch als CVS-11 klassifiziert. 1974 wurde der Träger außer Dienst gestellt und seit 1976 ist Intrepid Museumsschiff in New York. 2012 wurde auf ihrem Achterdeck eine große Halle gebaut, in der das Space Shuttle Enterprise ausgestellt wird.

Die Intrepid fotografierte ich im Mai 2017:

 

Weitere Fotogalerien von der Intrepid, darunter auch Aufnahmen vor dem Hinzufügen der Hallen auf dem Achterdeck:

Außerdem noch Fotos eines Schwesterschiffs:

Lars