Drucken

Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede

Der Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede ist das größte Schiff der DGzRS und das einzige Schiff der 46 m-Klasse. Hermann Marwede gilt es weltweit größter Seenotrettungskreuzer und ist in Helgoland stationiert. Von dort aus wird sie in der Deutschen Bucht eingesetzt. Sie wurde 2003 von Fassmer in Bremer gebaut, der Rumpf von Aluship Gdańsk.

Die Hermann Marwede ist 46,0 m lang, 10,7 m breit und verdrängt 404 t. Der Antrieb erfolgt über drei Dieselmotoren mit insgesamt 9.250 PS, womit 25 kn erreicht werden. Es ist ein Hubschrauberlandedeck, ein Hospital, drei Feuerlöschmonitore, eine Schleppwinde und das Tocherboot Verena vorhanden. Ursprünglich wurde als Tochterboot ein Boot der 9,5 m-Klasse verwendet, heute ein Festrumpfschlauchboot mit niedrigeren Tiefgang und höherer Geschwindigkeit. Letzteres ist 8,9 m lang, 3,6 m breit und verdrängt 4,5 t. Mit zwei Motoren und insgesamt 560 PS erreicht es 32 kn.  Die Besatzung der Hermann Marwede umfasst 15 Personen, wovon mindestens sieben rund um die Uhr an Bord Dienst tuen.

Von der Hermann Marwede gibt es von Revell Bausätze im Maßstab 1/72 (siehe Bausatzbesprechung der Neuauflage und der ursprünglichen Auflage sowie ein gebautes Modell) und im Maßstab 1/200 (siehe gebautes Modell). Dazu gibt es einen Kartonmodellbaubogen des Passat Verlags im Maßstab 1/250.

Die Hermann Marwede habe ich in Helgoland im August 2020 fotografiert:

 

Siehe auch diese Fotogalerie von 2005.

Lars