Drucken

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 64 Février/Mars 2011
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2011
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Die Februar/März-Ausgabe beinhaltet in der Leserbrief-Sektion u.a. farbige Profile des Schlachtschiffs HMS Warspite im März 1942 sowie des japanischen Tankers Tsurumi der Notoro-Klasse - von dieser Klasse wird auch der Lebenslauf aller Schiffe kurz beschrieben und die technischen Daten angegeben. Die in Bezug auf Marine interessante Entwicklung zwischen November 2010 und Januar 2011 ist in dieser Ausgabe chronologisch gegliedert und mit zahlreichen Farbfotos illustriert. Exkurse beschäftigten sich mit der Versenkung des Fischkutters Bugaled Breizh 2004 im Kanal durch eine Kollision mit einem unbekannten U-Boot, wozu es neue Hinweise auf HMS Turbulent gibt, der aktuellen Verteilung der amerikanischen Flotten- und Landungsträger sowie die nordkoreanische Bombardierung der südkoreanischen Insel Yeonpyong am 23. November 2010. Als Ergänzung gibt es einen Artikel über die nordkoreanische Marine, der die bekannten und vermuteten Einheiten auflistet und die total veraltete Bewaffnung dieser Einheiten analysiert. Illustriert ist der Artikel mit einer Reihe von Fotos und farbigen Profilen.

Dazu gibt es folgende Artikel:

Beispielseite

Den Abschluss dieser Ausgabe bilden Literaturvorstellungen und farbige Ansichten

Fazit

Die aktuelle Ausgabe von Navires & Histoire ist u.a. wegen der zahlreichen Fotos

alt sehr empfehlenswert

Lars