Titel

Titel: Navires & Histoire N° 67 Août/Septembre 2011
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2011
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Die aktuelle Ausgabe enthält nach den Leserbriefen und kurzen Artikeln über marinebezogenen Ereignisse der letzten Monate folgende Artikel:

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 66 Juin/Juilet 2011
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2011
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Die aktuelle Ausgabe enthält folgende Artikel:

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 65 Avril/Mai 2011
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2011
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Die aktuelle Ausgabe von Navires & Histoire beginnt mit Antworten auf Leseranfragen und der Beschreibung der Marine-bezogenen Ereignisse vom 10. Januar bis zum 17. März 2011, u.a. die Revolutionen in Tunesien und Ägypten sowie den Bürgerkrieg in Libyen sowie den Tsunami in Japan. Exkurse beschäftigen sich mit der Zusammensetzung des libyschen Militärs. Illustriert ist dieser Teil mit zahlreichen Farbfotos sowie Karten.

Dazu gibt es folgende Artikel:

Titel

Titel: La renaissance de la Marine francaise 1922-39, 1re partie: 1920-1930. Horse-série Navires & Histoires N° 12
Autor: Patrick Houy-Bezaux und Jacques Ducros
Verlag: Éditions Lela Press
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1280-4290
Umfang: 96 Seiten mit schwarz-weiß-Fotos und Plänen
Preis: 14,5 € (in Frankreich)

Inhalt

Dieses Heft, eine Spezialausgabe der französischen Zeitschrift Navires & Histoire, behandelt die Wiedergeburt der französischen Marine nach dem Ersten Weltkrieg. Der erste Teil hat die Zeit von 1920-30 zum Thema.

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 64 Février/Mars 2011
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2011
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Die Februar/März-Ausgabe beinhaltet in der Leserbrief-Sektion u.a. farbige Profile des Schlachtschiffs HMS Warspite im März 1942 sowie des japanischen Tankers Tsurumi der Notoro-Klasse - von dieser Klasse wird auch der Lebenslauf aller Schiffe kurz beschrieben und die technischen Daten angegeben. Die in Bezug auf Marine interessante Entwicklung zwischen November 2010 und Januar 2011 ist in dieser Ausgabe chronologisch gegliedert und mit zahlreichen Farbfotos illustriert. Exkurse beschäftigten sich mit der Versenkung des Fischkutters Bugaled Breizh 2004 im Kanal durch eine Kollision mit einem unbekannten U-Boot, wozu es neue Hinweise auf HMS Turbulent gibt, der aktuellen Verteilung der amerikanischen Flotten- und Landungsträger sowie die nordkoreanische Bombardierung der südkoreanischen Insel Yeonpyong am 23. November 2010. Als Ergänzung gibt es einen Artikel über die nordkoreanische Marine, der die bekannten und vermuteten Einheiten auflistet und die total veraltete Bewaffnung dieser Einheiten analysiert. Illustriert ist der Artikel mit einer Reihe von Fotos und farbigen Profilen.

Dazu gibt es folgende Artikel:

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 63 Décembre 2010/Janvier 2011
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Wie üblich beginnt die Ausgabe mit einer Lesebrief-Sektion, in der u.a. farbige Profile von Tarnschemen deutscher Zerstörer und Angaben, wie die der französische Leichte Kreuzer Primauguet versenkt wurde, enthalten sind. In dem Bereich über aktuelle Entwicklungen wird u.a. auf den Einsatz gegen Piraten im Indischen Ozean, den neuen spanischen Landungsträger Rey Juan Carlos I und geplante französische Träger- und Versorger-Neubauten eingegangen.

Dazu gibt es folgende Artikel:

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 62 Octobre/Novembre 2010
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

In der Oktober/November-Ausgabe dieser französisch-sprachigen Zeitschrift über maritime Geschichte wird in der Leserbrief-Sektion u.a. auf Flugzeugtransporte auf dem ehemaligen Geleiträger Card eingegangen und die italienischen U-Boote, die von den Deutschen 1943 erbeutet wurden, aufgelistet. Bei den aktuellen Entwicklungen wird u.a. die Entwicklung der japanischen U-Boote, der Zustand der US-amerikanischen Träger (Flottenträger und Landungsträger) und der 100. Geburtstag der französischen Marineflieger (mit vielen Fotos) beschrieben.

Dazu gibt es folgende Artikel:

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 61 Aout/Septembre 2010
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Die August/September-Ausgabe der französisch-sprachigen Zeitschrift Navires & Histoire beginnt wie üblich mit Leserbriefen und aktuellen Entwicklungen. Hervorzuheben ist die Antwort auf einen Leserbrief zur Ausgabe N° 58 - die Angriffe französischer Kreuzer und britischer Zerstörer auf einen deutschen Geleitzug in der Adria im Februar 1944 werden noch einmal genauer diskutiert. Neben Fotos einiger der beteiligten Schiffe werden alle italienischen Flugzeugträger, Schlachtschiffe, Kreuzer, Hilfskreuzer, Zielschiffe, Zerstörer (Torpedoboote Ausland) und Korvetten mit dem jeweiligen Schicksal aufgelistet, die 1943 von den Deutschen erbeutet wurden. Bei den aktuellen Entwicklung wird u.a. auf die Neuaufteilung der russischen Schiffe auf die verschiedenen Flotten und noch mal auf die Versenkung der südkoreanischen Korvette Cheonan eingegangen.

Dazu gibt es folgende Artikel:

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 60 Juin/Juillet 2010
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

Wie schon am Titel sichtbar ist, liegt der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe der französisch-sprachigen Zeitschrift Navires & Histoire (Schiffe und Geschichte) beim japanischen Angriff auf Pearl Harbor.

Daneben finden sich auch kurze Artikel über slawische Besatzungsmitglieder der österreichisch-ungarischen Flotte, die sich 1866 bei Lissa ausgezeichnet haben (inklusive von ein paar Fotos des Wracks der damals versenkten Ré d'Italia). Es folgen aktuelle Entwicklungen, u.a. die Versenkung der südkoreanischen Korvette Cheonan, neue schwedische U-Boote, die neue pakistanische Fregatte Zulfiquar und die Neubaupläne der indischen und chinesischen Marine. Neben Fotos finden sich hier eine Reihe von farbigen Seitenansichten. Ein weiterer Artikel beschreibt die Geschichte der Kreuzfahrtschiffs Achille Lauro (ex Willem Ruys), ein Schwerpunkt liegt auf der Entführung 1985. Es finden sich viele Fotos, u.a. noch als Willem Ruys, Farbfotos aus dem auf ihr gedrehten Film "Achille Lauro" über die Entführung sowie Fotos, die ihren Untergang 1994 zeigen. Enthalten sind auch die Kabinenpläne als Willem Ruys und Achille Lauro.

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 59 Avril/Mai 2010
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

In der aktuellen Ausgabe dieser französisch-sprachigen Zeitschrift finden sich wieder kurze Artikel über aktuelle Entwicklungen, Bausatz- und Buchbesprechungen sowie ein kurzer Artikel über die Beteiligung der französischen Marine an einem Massaker an algerischen Demonstranten in Sétif am 8. Mai 1945.