Drucken
U-Boot CSS Hunley (1/32)

Das Original

Die CSS Hunley wurde 1863 während des Amerikanischen Bürgerkrieges von der Südstaatenmarine gebaut. Es war das erste U-Boot, dem es gelang ein feindliches Schiff zu versenken. Sie ist nach ihrem Konstrukteur Horace Lawsen Hunley benannt worden.

Die Entwicklung und der Einsatz der CSS Hunley ist von vielen Rückschlägen und Todesfällen begleitete. Schon bei der Erprobung starben mehrere Besatzungsmitglieder. Bei ihrem ersten Einsatz am 29. August 1863 sank sie. Dabei kamen fünf Menschen ums Leben. Das Boot wurde geborgen und Hunley übernahm nun selbst das Kommando. Bei einem zweiten Tauchversuch am 15.Oktober 1863 sank die Hunley erneut und dabei ertranken Hunley und die übrigen sieben Besatzungsmitglieder. Erneut wurde das Boot gehoben und instand gesetzt.

U-Boot CSS Hunley (1/32)
U-Boot CSS Hunley (1/32) U-Boot CSS Hunley (1/32) U-Boot CSS Hunley (1/32)

Am 17.Februar 1867 startete die Hunley einen neuen Angriffsversuch auf die Blockadeflotte. Die Besatzung bestand aus Freiwilligen. Es gelang eine Sprengladung am Rumpf der USS Housatonic zu befestigen und diese zu zünden. Die Housatonic wurde durch die Explosion so stark beschädigt, dass sie sank. Dabei starben fünf Besatzungsmitglieder der Housatonic. Aber auch die CSS Hunley wurde durch die Explosion stark beschädigt, so dass sie sank und alle Besatzungsmitglieder ertranken.

1995 wurde das Wrack der CSS Hunley wieder entdeckt und im Jahr 2000 schließlich geborgen. Die zum Teil noch sehr gut erhaltenen Überreste der CSS Hunley und ein Replikat des Bootes können im Charleston Museum, South Carolina, besichtigt werden.

U-Boot CSS Hunley (1/32)
U-Boot CSS Hunley (1/32) U-Boot CSS Hunley (1/32) U-Boot CSS Hunley (1/32)

Technische Daten:

Länge: 12 m
Breite: 1,17 m
Verdrängung: 6,8 t
Antrieb: Handbetriebener Propeller
Bewaffnung: 1 Spierentorpedo

Das Modell

Modell: CSS Hunley
Hersteller: Verlinden
Maßstab: 1/32
Material: Resin
Preis: ca 57,00 €

Im Bausatz von Verlinden sind zwei Modelle der CSS Hunley vorhanden. Einmal die Vollrumpfversion und einmal eine Wasserlinienversion. Für beide Versionen gibt es auch die entsprechenden Kleinteile. Die Resinteile sind alle sehr sauber gegossen und ermöglichen einen zügigen Bau des Modells nachdem man die Angüsse entfernt hat. Eine kleine Zeichnung erläutert den Zusammenbau. Die Luken können geöffnet oder geschlossen dargestellt werden

U-Boot CSS Hunley (1/32)
U-Boot CSS Hunley (1/32) U-Boot CSS Hunley (1/32) U-Boot CSS Hunley (1/32)

Der Bausatz der CSS Hunley in 1/32 von Verlinden ist sehr zu empfehlen. Auf Grund der geringen Teilezahl eignet er sich sehr gut für ein Wochenendprojekt und wenn man ein großes Diorama bauen will, ist da ja noch das Wasserlinienmodell mit dabei.

Thomas Sperling