Drucken
Japanischer Flugzeuträger Hiryu (1/700)

Das Original

Der japanische Flugzeugträger Hiryu (飛龍) war das zweite Schiff der Soryu-Klasse. Diese Klasse beruhte auf den Erfahrungen mit den großen, zu Trägern umgebauten Schiffen Akagi und Kaga und dem leichteren Träger Ryujo. Diese Erfahrungen wurden genutzt, um die Schiffe der Soryu-Klasse seetüchtiger und stabiler zu machen und mit einem größeren Hangar auszustatten. Das zweite Schiffe der Klasse, Hiryu, wurde nach einem modifizierten Entwurf gebaut, u.a. wurde sie verbreitert, um die Stabilität zu erhöhen. Zudem wurde der Bug vorne mehr hochgezogen. Die Brücke wurde an Backbord aufgestellt, der Schornstein blieb aber an Steuerbord.

Insgesamt war Hiryu ein gelungener Entwurf, allerdings bewährte sich die Anordnung der Brücke nicht. Die Abgase, die nicht durch die Brücke abgelenkt wurden, erzeugten Turbulenzen auf dem Flugdeck. Die aus der Hiryu entwickelten Klassen Shokaku (eine vergrößerte Version) und Unryu (sehr ähnlich) erhielten alle die Brücke auf der Steuerbordseite.

Japanischer Flugzeuträger Hiryu (1/700)

Die Hiryu war 227,4 m lang, 22,3 m breit und verdrängte voll beladen 21.887 t. Der Antrieb erfolgte über acht Kessel und vier Dampfturbinen, die 152.000 PS leisteten, womit 34,3 kn erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus 1.101 Mann.

Bewaffnung
12 x 12,7 cm L/40 Typ 89 (sechs Zwillingslafetten)
31 x 2,5 cm L/60 Typ 96
64-73 Flugzeuge (bei Midway 18 Mitsubishi A6M2-Jagdflugzeuge, 18 Aichi D3A1-Sturzkampfbomber und 18 Nakajima B5N2-Torpedobomber)

Japanischer Flugzeuträger Hiryu (1/700)

Die Hiryu wurde 1936-39 von der Marinewerfer Yokosuka gebaut. Im Zweiten Weltkrieg war sie am Angriff auf Pearl Harbor beteiligt, wo ihre Flugzeuge die Schlachtschiffe West Virginia, Oklahoma und Arizona angriffen, die alle versenkt wurden. Bei dem Vorstoß in den Indischen Ozean waren ihre Flugzeuge an der Versenkung der Schweren Kreuzer HMS Cornwall und HMS Dorsetshire, der Korvette HMS Hollyhock und des Versorgers RFA Athelstone beteiligt. In der Schlacht von Midway waren ihre Flugzeuge an der Versenkung des Flugzeugträgers USS Yorktown beteiligt. Hiryu selbst hatte die ersten US-amerikanischen Angriffe unbeschadet überstanden, wurde aber später von Dauntless der Enterprise und Yorktown angegriffen und von vier 450 kg-Bomben getroffen, die das Flugdeck vorne zerstörten und schwere Brände auslösten. Das Feuer konnten nicht unter Kontrolle gebracht werden, so dass die Hiryu aufgegeben werden musste und am nächsten Morgen sank. 414 Mann ihrer Besatzung starben.

Japanischer Flugzeuträger Hiryu (1/700)
Japanischer Flugzeuträger Hiryu (1/700) Japanischer Flugzeuträger Hiryu (1/700)

Das Modell

Das Modell des japanischen Flugzeugträgers Hiryu ist im Maßstab 1/700 aus dem Bausatz von Fujimi gebaut. Es stellt den Bauzustand von 1942 dar.

Japanischer Flugzeuträger Hiryu (1/700)

Roland Nienkirchen

(Text über Original von Lars)