Modellsuche

Suchen


Startseite » Modellbauer » Norbert Thiel

Norbert Thiel

Ergebnisse 21 - 24 von 24

Das Original Das Schlachtschiff Szent István, benannt nach dem ungarischen Nationalheiligen Stephan war das modernste Schlachtschiff der k.u.k. Kriegsmarine. Sie gehörte neben Viribus Unitis, Prinz Eugen und Tegetthoff zur sogenannten Tegetthoff-Klasse. Am 17.Januar 1914 lief sie in der Danubius Fiume-Bergudi Werft vom Stapel und wurde am 17.November 1915 in Dienst gestellt. Wie die gesamte k.u.k. Flotte blieb auch die Einsatzgeschichte der Szent István in Folge der alliierten Blockade auf wenige kleinere Unternehmungen beschränkt. Tragischerweise sank das Schiff durch Torpedoangriff eines italienischen Schnellboots am 10.Juni 1918 bei dem Versuch die italienische Otrantosperre zu durchbrechen. Die Unternehmung wurde daraufhin abgebrochen, ca. 90 Mann der Besatzung kamen dabei ums Leben.
Montag, 06. Juni 2011
Das Original Die Sachsen ist das Typschiff der F124-Klasse, die als Ersatz für die veralteten Zerstörer der Lütjens-Klasse (Klasse 103), einer Variante der Charles F. Adams-Klasse vorgesehen, war. Die Sachsen-Klasse wurde im Rahmen der Trilateral Frigate Cooperation (TFC) gemeinsam mit Spanien und den Niederlanden als  Flugabwehrschiff entwickelt.
Mittwoch, 13. April 2011
Das Original Die USS Texas, entworfen nach dem Ermächtigungsgesetz vom 3. August 1886 von John Barrow Shipbuilding Co., ist am 28.6.1892 als Schlachtschiff 2.Klasse auf der Marinwerft Norfolk vom Stapel gelaufen. Trotz einer Auswahl aus drei Entwürfen war sie keine zufriedenstellende Konstruktion und für ihre 30,5cm Geschütze zu schwach gepanzert. Die USS Texas war an der Schlacht von Santiago beteiligt, aber glücklicherweise wurde ihr Schiffsschutz nicht geprüft, d.h. sie erhielt keine entsprechenden Treffer.
Donnerstag, 04. Februar 2010
Hier sind die ersten Photos meines fertigstellten Modells der HMS Renown (Besprechung des NNT-Bausatzes im Maßstab 1/700). Geändert habe ich lediglich die 38,1-Türme, die ich, etwas modifiziert, aus dem Bausatz der HMS Royal Oak von Samek genommen habe (sie sind einzeln erhältlich). Wie immer habe ich Tamiya-Farben fürs Sprühen und White Ensign Models-Farben für die Details benutzt. Die Reling stammt von Eduard und die Takelage ist aus gezogenen Gussästen gemacht. Norbert Thiel
Freitag, 02. Mai 2008

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
Seite 3 von 3