Modellsuche

Suchen


Startseite » Modellbauer » Matthias Pohl

Matthias Pohl

Ergebnisse 21 - 30 von 47

Das Original "Die Vought F-8 Crusader (bis 1962 als F8U bezeichnet) war ein einstrahliges Kampfflugzeug aus US-amerikanischer Produktion, das vornehmlich auf Flugzeugträgern eingesetzt wurde. Der Prototyp flog erstmals am 25. März 1955, insgesamt wurden 1.261 Crusader gebaut. Es war das letzte Flugzeug seiner Art, dessen Primärbewaffnung die Maschinenkanone war, deswegen trug es auch den Spitznamen „The Last of the Gunfighters“.
Freitag, 23. September 2016
Das Original "Der Boeing-Vertol 107 ist ein mittelschwerer Transporthubschrauber mit zwei Hauptrotoren in Tandemkonfiguration, der bis 2004 bei der US Navy und bis 2015 dem US Marine Corps unter der Bezeichnung CH-46 Sea Knight im Dienst stand. Einziger europäischer Nutzer war bis 2011 Schweden. In Kanada fliegen seit 2005 bei Columbia Helicopters noch einige zivil zugelassene Exemplare, die zuvor bis 2004 von den kanadischen Streitkräften betrieben wurden.
Freitag, 15. Juli 2016
Das Original "Die Douglas A-4 Skyhawk war ein einstrahliges Kampfflugzeug aus US-amerikanischer Produktion. Die Skyhawk wurde als preiswerter Jagdbomber für den Einsatz auf Flugzeugträgern konzipiert.
Donnerstag, 30. Juni 2016
Das Original "Der Sikorsky S-58 war ein US-amerikanischer U-Jagd- und Transporthubschrauber mit Kolbentriebwerk. Bei den Luftstreitkräften der Vereinigten Staaten wurde die S-58 ab 1962 einheitlich als H-34 bezeichnet. Mit einer Besatzung von zwei Mann konnte die Transportversion bis zu 16 Passagiere oder im Ambulanzeinsatz acht Verwundete auf Tragen oder auch 1350 kg Fracht befördert werden. Der S-58 war ein Hubschrauber in Haupt-/Heckrotorkonfiguration. Der Rumpf war in Ganzmetall-Halbschalenbauweise gefertigt. Vor dem Laderaum war – durch ein Brandschott abgetrennt – der luft-/gebläsegekühlte Neunzylinder-Sternmotor unter einer kuppelförmigen Verkleidung montiert, die sich nach links und rechts aufklappen ließ. Der S-58 hatte einen vierblättrigen Hauptrotor, der in der Draufsicht linkslaufend war. Die Rotorblätter waren im symmetrischen Profil NACA 0012 ausgeführt. Der ebenfalls vierblättrige Heckrotor befand sich auf der linken Seite des hochgelegten Teil des Heckauslegers.
Donnerstag, 26. Mai 2016
Das Original Der Zerstörer Z 24 wurde am 23. Oktober 1940 in Bremen für die 8. Zerstörer-Flottille "Narvik" in Dienst gestellt. Der Zerstörer verlegte in die Ostsee und absolvierte ein mehrmonatiges Versuchs-, Erprobungs- und Ausbildungsprogramm, welches von einer kurzen Restarbeitszeit in der Werft unterbrochen wurde.
Dienstag, 10. Mai 2016
Das Original "Die North American A-5 Vigilante (lat.: die Wachsame) war ein trägergestützter, überschall-schneller Allwetterbomber der U.S. Navy, der nur kurze Zeit in seiner eigentlichen Rolle im Einsatz war, aber lange Zeit als Aufklärer eingesetzt wurde.
Donnerstag, 28. April 2016
Das Original Die Douglas A-3 Skywarrior (vor 1962 A3D) war ein zweistrahliges Kampfflugzeug der Zeit des Kalten Krieges aus US-amerikanischer Produktion. Sie war das schwerste und am längsten in Dienst stehende Trägerflugzeug der U.S.Navy. Hersteller war die Douglas Aircraft Company.
Freitag, 15. April 2016
Das Original Z 29 war ein Zerstörer des Typs 1936a der Deutschen Kriegsmarine, der am 25.Juni 1941 in Dienst gestellt wurde. Zu seiner wechselhaften Geschichte sei auf den Bericht von Roland Nienkirchen verwiesen, der bereits am 18.02.2016 seine Version des gleichen Bootes hier vorgestellt hat.
Mittwoch, 23. März 2016
Die „Bonsai-Fraktion“, die Anhänger des sehr kleinen Flugzeug-Maßstabs 1/144, leiden ein wenig unter der kaum vorhandenen Zubehörauswahl zu ihren Jets und Hubschraubern. Jedoch gibt es immer wieder Überraschungen auf dem Kleinserienmarkt, so aktuell auch vom tschechischen Resin- und Ätzteile-Hersteller Brengun und Eigner Jan Sobotka. Der Mensch hat ein Herz, u.a. auch für die Navy-Freunde des kleinen Maßstabs! Kürzlich kamen einige der trägertypischen Schlepper auf den Markt, die essentiell für jedes Diorama in diesem Maßstab sind!
Freitag, 18. März 2016
Das Original "Der Sikorsky H-3 Sea King oder S-61, in seiner SAR-Version auch als Jolly Green Giant bekannt, ist ein zweimotoriger Mehrzweckhubschrauber des US-amerikanischen Hubschrauberherstellers Sikorsky Aircraft Corporation. Er wurde von der US-Marine und bei anderen Truppen und Staaten rund um die Welt eingesetzt. Sikorskys Sea King flog zum ersten Mal 1959 und war ab Juni 1961 bei der US-Marine im Einsatz. Er war von Anfang an für einen schiffsgestützten Einsatz vorgesehen. Die fünfblätterigen Rotoren können gefaltet werden, um den Platzbedarf des Hubschraubers im Schiffshangar zu verringern. Haupteinsatzgebiet war die Bekämpfung von U-Booten (engl. Anti-Submarine Warfare, ASW), er konnte auch für Anti-Schiffs-, SAR-, Transport-, Kommunikations- und Frühwarn-Aufgaben verwendet werden. In der US-Marine wurde er ab Anfang der 1990er-Jahre in der ASW- und SAR-Rolle durch den SH-60F Sea Hawk ersetzt. Nur noch das US Marine Corps setzt den Hubschrauber zu Trainings- und Testzwecken ein."
Freitag, 11. März 2016

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>
Seite 3 von 5