Modellsuche

Suchen


Startseite » Modellbauer » Michael Franz

Michael Franz

Ergebnisse 1 - 7 von 7

Das Original "Die Macchi M.5 war ein einsitziges italienisches Doppeldecker-Flugboot, das ab 1917 im Ersten Weltkrieg zum Einsatz kam. Sie war eine Weiterentwicklung der Macchi L.3 (einer Kopie der Lohner Type L) und konnte es aufgrund ihrer Höchstgeschwindigkeit selbst mit den besten deutschen Jagdflugzeuge aufnehmen. Sie war eines der besten und bekanntesten Flugzeuge Italiens im Ersten Weltkrieg.
Freitag, 03. Februar 2017
Das Original "Die Yamato (jap. 大和; nach der Provinz Yamato, auch archaische Bezeichnung für das Ur-Japan, vgl. Yamato-Reich) war ein japanisches Schlachtschiff im Zweiten Weltkrieg. Sie war das Typschiff der Yamato-Klasse. Ihre schwere Artillerie hatte mit 46 Zentimetern das größte bisher bei Hinterladergeschützen auf Schiffen verwendete Kaliber. Das Schiff wurde von 1937 bis 1941 auf der Marinewerft in Kure gebaut und in der Folge, wie auch das Schwesterschiff Musashi, im Pazifikkrieg eingesetzt. Die Yamato wurde am 7. April 1945 rund 300 Kilometer südlich der japanischen Insel Kyūshū von US-amerikanischen Trägerflugzeugen versenkt.
Montag, 02. Mai 2016
Das Original Das deutsche U-Boot U 96 gehörte zum Typ VIIC. Es wurde durch den Roman und den Film Das Boot bekannt. Das Original wurde auf der Germaniawerft in Kiel von 1939-40 gebaut und versenkte 1940-43 bei elf Einsätzen 28 Schiffe mit 190.094 BRT. Danach diente es als Schulboot. Es selbst wurde am 30. März 1945 von US-amerikanischen Bombern in Wilhelmshaven versenkt.
Mittwoch, 30. März 2016
Die legendäre Bismarck war wohl das bekannteste Schlachtschiff der Deutschen Kriegsmarine. Im Maßstab 1/200 ein Gigant unter den Schiffsmodellen und das einzige Modell bisher, das ich nun ein zweites Mal gebaut habe. Die Darstellung in attraktiven „Streifen-Design“ der Ostsee-Tarnung, aufgewertet mit diversen Ätzteilen, Messingteilen, Resinteilen und vielem mehr.
Montag, 29. Februar 2016
Das Original Die Hansa-Brandenburg W.29 war ein Jagdflugzeug der Kaiserlichen Marine, welches Ende 1917 aus dem Doppeldecker Hansa-Brandenburg W.12 entwickelt wurde. Um die Leistungen zu steigern, wurde der obere Flügel entfernt und ein neuer unterer Flügel entworfen. Die Maschinen kamen ab dem Frühjahr 1918 zum Einsatz und dienten primär über der Nordsee zur Bekämpfung von Flugzeugen der Entente.
Freitag, 19. Februar 2016
Das Original Der britische Minensucher HMS Ascot war das Typschiff seiner Klasse, die auch als Racecourse-Klasse bezeichnet wurde, da alle Schiffe nach Pferderennstrecken benannt wurden. Die Klasse wurde im Rahmen des Emergency War Programme gebaut. Die Klasse sollte im Küstenbereich als Minenräumer dienen. Sie erhielt einen Schaufelradantrieb, der eine hohe Wendigkeit ermöglichte. Allerdings waren die Schiffe nicht sehr seetüchtig.
Donnerstag, 14. Januar 2016
Das Original SmTb Falke und dessen identisches Schwesterschiff SmTb Adler waren Küstentorpedoboote der k.u.k. Kriegsmarine Österreich-Ungarns. Die Britische Firma Yarrow, als eine der führenden Werften für den Bau von Torpedobooten übermittelte im Juli 1883 der k.u.k. Marinesektion ein Angebot über die Lieferung eines 125 Fuß-Boots. Angetrieben von einer Dampfmaschine mit 1100 PS, sollte es eine Höchstgeschwindigkeit von 23 bis 24 Knoten erreichen. Der zuständige Schiffbauingenieur Soyka wies zwar darauf hin, dass die Yarrow-Boote nur von mittelmäßiger schiffsbaulicher Qualität seien, aber über hervorragende Maschinen verfügten, und empfahl daher den Ankauf.
Montag, 14. Dezember 2015