Modellsuche

Suchen


Startseite » Bildergalerien » Aktive Schiffe

Aktive Schiffe

Ergebnisse 1 - 10 von 203

Die Schiffe, die dieses Jahr an der Übung Northern Coast teilnahmen, sammelten sich in Kopenhagen. Insgesamt 36 Schiffe der dänischen, deutschen, finnischen, französischen, lettischen, litauischen, niederländischen, norwegischen und polnische Marine nahmen teil, darunter Fregatten, Korvetten, Patrouillenschiffe, Tender, Minenleger und Minenjagdboote.
Sonntag, 15. September 2019
Die deutsche Korvette Erfurt (F262) gehört zu den ersten fünf Schiffen der Braunschweig-Klasse (Korvette 130). Die Korvetten ersetzten die Schnellboote. Sie sind ebenfalls für den Einsatz gegen Schiffe in küstennahen Gewässern vorgesehen, sind aber seetüchtiger und haben eine größere Ausdauer. Die Korvetten haben außerdem eine bessere Abwehrbewaffnung gegen Raketen. Sie können auch zum Landzielbeschuss und als Minenleger verwendet werden. Ein Hangar für die Ausrüstung mit einer Hubschrauberdrohne ist vorhanden, Skeldar V200-Drohnen sind bereits bestellt.
Sonntag, 08. September 2019
Das deutsche U-Boot U 33 (S 183) ist das dritte Boot der Klasse 212 A, das für die Deutsche Marine gebaut wurde. Die Klasse 212 A wurde entworfen, um die U-Boote der Klassen 205 und 206 zu ersetzen. Sie fallen größer als diese Klassen aus, sind aber im Vergleich zu anderen zeitgenössischen U-Booten sehr klein. Dies liegt daran, dass sie für den Einsatz in flachen, küstennahen Gewässern, z.B. in der Ostsee, gedacht sind. Es sind die ersten U-Boote mit Brennstoffzellenantrieb. Damit verfügt die Klasse über einen außenluftunabhängigen Antrieb, mit dem die Reichweite unter Wasser deutlich vergrößert werden kann. Für die Maximalgeschwindigkeit werden zusätzlich Batterien benutzt.
Sonntag, 28. Juli 2019
Das niederländische Schulschiff Zr. Ms. Van Kinsbergen (A902) wurde speziell für das Navigationstraining für die niederländische Marine entworfen und gebaut. Sie ersetzte die 1950 gebaute Zeefakkel, ein früheres Vermessungsschiff. Die Van Kinsbergen verfügt über zwei komplett ausgerüstete Brücken, um mehr Leute ausbilden zu können. Sie ist wesentlich geräumiger als der Vorgänger. Allerdings ist sie wohl etwas zu kurz, was die Seeeigenschaften beeinträchtigt und ihr den Spitznamen "Van Kotsbergen" eingebracht hat. Deshalb wird ein großer Teil der Schulung in der Ostsee durchgeführt, wo das Meer ruhiger ist und so weniger Kadetten seekrank werden. Neben den Einsätzen für die niederländische Marine dient sie auch zeitweise der Ausbildung ziviler Seeleute sowie auch als Forschungsschiff.
Samstag, 27. Juli 2019
Der spanische Landungsträger Juan Carlos I (L-61) ersetzte den Leichten Flugzeugträger Príncipe de Asturias und die Landungsschiffe Hernán Cortés und Pizarro. Er kann sowohl als Leichter Flugzeugträger, U-Jagd-Hubschrauberträger als auch als Landungsträger verwendet werden. Es können Harrier-Senkrechterstarter oder z.B. auch schwere Transporthubschrauber mitgeführt werden. Achtern ist ein Welldeck vorhanden, um Truppen nicht nur mit der Hubschrauber sondern auch mit Landungsfahrzeugen transportieren zu können.
Sonntag, 21. Juli 2019
Während der Kieler Woche im Juni 2019 habe ich auch diverse zivile Schiffe, Fähren, Kreuzfahrtschiffe, Zollkutter sowie Traditions- und Museumsschiffe, fotografiert:
Samstag, 13. Juli 2019
Die Kieler Woche besuchten im Juni 2019 wieder zahlreiche Marineschiffe. Zu sehen waren u.a. Fregatten, Kommandoschiffe, Korvetten, Landungsschiffe, Minenjagdboote, Patrouillenboote, Schlepper, Schulschiffe, Tender, U-Boote, Versorger und Zerstörer der belgischen, britischen, dänischen, deutschen, französischen, lettischen, litauischen, niederländischen, norwegischen, polnischen, spanischen, türkischen und US-amerikanischen Marine. Hier eine erste Auswahl von Ansichten:
Samstag, 06. Juli 2019
Die britische Fregatte HMS Monmouth (F235) ist eine von 16 zwischen 1985 und 2002 gebauten Fregatten des Typs 23 (Duke-Klasse). Der Typ 23 wurde ursprünglich als billiges U-Jagd-Schiff entworfen, aber nach den Erfahrungen des Falklandkriegs zu einer Mehrzweckfregatte weiterentwickelt. Monmouth ist eine der fünf Fregatten des Typs, die im Gegensatz zu den anderen, noch in britischen Diensten befindlichen Schiffen, nicht mit einem Sonar  2087-Schleppsonar modernisiert wurden. Sie dient deshalb nicht als U-Jagd-Fregatte, sondern als Mehrzweckfregatte.
Sonntag, 30. Juni 2019
Die Fregatte Augsburg (F 213) ist eine von acht Schiffen der 1979-90 gebauten Bremen-Klasse (Klasse 122). Die Klasse wurde aus der niederländischen Kortenaer-Klasse (S-Klasse) entwickelt. Die Fregatten sind primär als U-Jagd- und Geleitschiffe gedacht. Von den niederländischen Schiffe unterscheidet sich die Bremen-Klasse primär durch den Antrieb (und die Form des Schornsteins), die Masten und die Breite des Hangars. Von den acht deutschen Schiffen befinden sich aktuell nur noch zwei in Dienst, Augsburg und Lübeck. Augsburg soll dieses Jahr außer Dienst gestellt werden.
Sonntag, 16. Juni 2019
Das Segelschulschiff USCGC Eagle dient für die Ausbildung der US Coast Guard. Sie wurde ursprünglich als zweites Schiff der Gorch Fock-Klasse 1936 unter dem Namen Horst Wessel für die Kriegsmarine gebaut. Im Vergleich zur ersten Gorch Fock war sie etwas länger. Nach dem Zweiten Weltkrieg musste sie an die USA übergeben werden, wo sie seit 1946 als Eagle für die US Coast Guard fährt. Ihr Schwesterschiff Gorch Fock I ist heute Museumsschiff in Stralsund (siehe Fotogalerie), Sagres (ex Albert Leo Schlageter; Fotogalerien hier, hier und hier) fährt für die portugiesische Marine, Mircea für die rumänische und Gorch Fock II für die deutsche (falls sie je wieder einsatzfähig wird...).
Sonntag, 02. Juni 2019

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 21