Modellsuche

Suchen


HobbyBoss: Russian Navy Akula Class 1/700 Drucken
Donnerstag, 29. Mai 2008 um 11:38

hauptbild.jpg

Modell: Russian Navy Akula Class Attack Submarine
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/700
Art.-Nr.: 87005
Preis: 3,99 €

Das Original


Projekt 971 Akula ist ein nuklearbetriebenes Jagd-U-Boot (SSN), das von der sowjetischen Marine erstmals 1985 in Betrieb genommen wurde. Von der Akula-Class gibt es insgesamt drei Bautypen. Die Akula I wurde im Zeitraum 1985-1990 siebenmal gebaut. Danach kamen 5 verbesserte Varianten, NATO-Code improved Akula I im Zeitraum 1991-2007 und zum Abschluss 2 vom Typ Akula II. Die U-Boote besitzen einen doppelten Druckkörper, der sie resistenter gegen Torpedotreffer macht. Sie sind auch die leisesten atomgetriebenen U-Boote der russischen Marine und sollen sogar leiser als die Boote der amerikanischen Los-Angeles-Class, der überarbeiteten Flight-Two-Serie sein. Der US-Navy gelang es bisher nie, ein Boot der Akula-Klasse zu verfolgen.
Akulas sind bestückt mit vier 533-mm-Torpedorohren, in welchen Typ 53 Torpedos oder SS-N-15 Starfish Raketen eingesetzt werden können. Dazu kommen vier 650-mm-Torpedorohre für den Einsatz von Typ 65 Torpedos oder SS-N-16 Stallion Raketen. Der russische 533-mm-Raketentorpedo Schkwal kann ebenfalls verschossen werden. Die verbesserten Versionen der Akula sowie der Akula II haben sechs zusätzliche, nicht nachladbare 533-mm-Torpedorohre ausserhalb des Druckkörpers.


Technische Daten
Länge bis 113,2 m
Breite 14,2 m
Höhe 16,78 m
Tiefgang 9,6 m
Verdrängung bis 9.500 t aufgetaucht, bis 12.700 t getaucht
Geschwindigkeit bis 37 kn getaucht
Antrieb 1 Druckwasserreaktor Typ VM-5 mit 190 MWt Leistung


Bewaffnung
4 Torpedorohre 533 mm
6 Torpedorohre 533 mm bei Akula II
2 seitliche Rohre zum Täuschkörperausstoss
SS-N-15 Starfish
SS-N-16 Stallion
SS-N-21 Sampson

Der Bausatz


Mit der Akula präsentiert HobbyBoss nun ein weiteres Atom-U-Boot der russischen Flotte im beliebten Sammlermaßstab 1/700. Ein identisches Modell findet sich allerdings als Fertigmodell im Sortiment von Easy-Modell und Trumpeter. Nicht ganz klar ersichtlich ist, welche Version der Bausatz darstellt. Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Akula II handelt. Am Modell erkennbar an den vor dem Turm und am Unterwasserrumpf angebrachten zusätzlichen sechs Torpedorohren.
Der Bausatz ist gusstechnisch auf der Höhe der Zeit, besteht aus gerade mal 9 Teilen und einem dekorativen Sockel, auf dem der Name des Modells schon aufgedruckt ist. Die Detaillierung ist für diesen Maßstab bemerkenswert. Der Rumpf verfügt über feine Gravuren, die Flutschlitze sind gut wiedergegeben. Der Turm ist mit geschlossenen und mit ausgefahrenen Periskopen und Antennen darstellbar.


Nach einer Trockenpassprobe fügen sich die beiden Rumpfhälften mittels zweier Zapfenführungen in der Rumpfinnenseite fast passgenau zusammen, so dass hier nur leichte Nacharbeit erforderlich ist.


 

Decals


Das Decalblatt beinhaltet die für russische Unterseeboote typischen Markierungen für die Bojen und Luken sowie der Wasserstandsanzeigen und ist sauber gedruckt.



Die Anleitung

 

Der Bauplan befindet sich zusammen mit der Bemalungsanleitung auf der Rückseite des Kartons. Aufgrund der relativ wenigen Teile wird auch der Anfänger leicht verständlich zum Ziel geführt. Die Farbgebung bezieht sich auf Farben aus dem Sortiment von Hobby Colour/Mr. Colour aus dem Hause Gunze-Sangyo.




Fazit


Recht einfach zu bauendes Modell und aufgrund der guten Gussqualität recht passgenau. Der Enthusiast wird hier Verbesserungsmöglichkeiten finden, um das Modell aufzuwerten und optisch in Szene zu setzen. Baubar sind Vollrumpf- und Waterline-Option. Empfehlenswert für eine Sammlung moderner Unterseeboote in 1/700.

 

UNEINGESCHRÄNKT EMPFEHLENSWERT


Jörg