Modellsuche

Suchen


HobbyBoss: Russian Navy Oscar II class submarine 1/700 Drucken
Mittwoch, 17. September 2008 um 07:00
alt

Modell: Russian Navy Oscar II class submarine
Hersteller: HobbyBoss
Maßstab: 1/700
Art.Nr.: 87021
Preis: ca. 3,49 €

Das Original

Oscar-Klasse ist die NATO-Bezeichnung für die Atom-U-Boote des Projekts 949 Granit der russischen Marine. In der russischen Seekriegsflotte werden die Boote als Podvodnaya Lodka Atomnaya Raketnaya Krylataya, übersetzt Atomgetriebene Raketen-Unterwasserkreuzer klassifiziert, was der Bezeichnung SSGN der US Navy entspricht. In dieser Kategorie sind diese U-Boote zur Zeit die größten der Welt.
Entwickelt wurden die U-Kreuzer, um US-Trägerkampfgruppen auf große Distanz zu vernichten. Experten errechneten, dass man etwa 24 P-700-Antischiffraketen auf einem U-Kreuzer stationieren müsste, genug, uzm die starkte Luftverteidigung der US-Trägergruppen zu durchbrechen. Der Raketenträger sollte also auch in der Lage sein, alle 24 Raketen in einer einzelnen Salve abzufeuern. So entstand das Projekt 949 Granit, ein wahres Monster mit 24000 t Unterwasserverdrängung. Um mit schnell laufenden Trägergruppen mitzuhalten, erreichte die Granit-Klasse eine erstaunliche Unterwassergeschwindigkeit von 33 Knoten. 
Das folgende Projekt 949 A, Antey, war noch größer. Ab 1986 wurden 11 Einheiten in Dienst gestellt. Weitere drei wurden auf Kiel gelegt, jedoch nicht fertiggestellt. Das im Jahre 2000 auf tragische Weise gesunkene Atom-U-Boot K-141 Kursk gehörte zu dieser als Oscar II   bezeichneten Klasse.
 
Technische Daten
 
Länge                  154 m (Oscar II) 
Breite                  18,2 m
Höhe                   16,78 m
Tiefgang              9 m
Druckkörper         Zweihüllenboot, aus nichtmagnetischem  Stahl, schallabsorbierend gekachelt
Verdrängung        bis 24.000 t getaucht (Oscar II)     
Geschwindigkeit    32 kn unter Wasser
Tauchtiefe           600 m
 
Bewaffnung
 
24 Startbehälter für SSN-19 Shipwreck, jeweils zu 12 an jeder Seite außerhalb des Druckkörpers angeordnet.
4 Torpedorohre 533 mm
2 Torpedorohre 650 mm
2 seitliche Rohre zum Täuschkörperausstoss
 

Der Bausatz

Nun ist auch im beliebten Sammlermaßstab 1/700 ein weiteres Modell der inzwischen sehr bekannten Oscar II-Klasse erhältlich und HobbyBoss hat hinsichtlich der Detaillierung einen für diesen Maßstab bemerkenswerten Bausatz entwickelt. Der Guss ist auf dem Stand der Zeit, Auswerfermarken und Gratbildung sucht man vergebens.   Die 13 Teile sind überschaubar und werden in einem stabilen Karton inclusive Decalsatz und ausführlicher Bemalungsanleitung angeboten. Der Rumpf besteht aus zwei Teilen, die mittels inneliegender Zapfenpassungen geschlossen wenig Versatz aufweisen und für den Maßstab ausgesprochen sehr gut detailliert sind. Eine Trockenpassung beider Rumpfhälften bestätigte im Ergebnis. Die Flutschlitze und Decksstrukturen sind sehr gut wiedergegeben, der Rumpf insgesamt maßstäblich proportional richtig zum Original. Der Displayständer ist schon fertig bedruckt mit dem Namen des Modells. Der Turm ist wieder in zwei Versionen baubar, die Periskope und Antennen für den Maßstab noch gut gelungen. Ein Decal für die Turmfenster wäre die bessere Wahl gewesen, da das Original hier weiss umrahmte Fenster hat.

 alt

 
alt alt

  

Decals

Das Decal-Blatt ist sauber gedruckt und und beinhaltet die typischen Markierungen für moderne russische Unterseeboote, sowie die Abzeichen der Kursk , so dass auch dieses Modell darstellbar ist. Vorteilhaft bei diesem Maßstab wäre, wenn für die Wasserlinie ebenfalls ein Decal beiläge.

alt

Die Anleitung

Die Montageanleitung befindet sich auf der Rückseite der Box und führt den Modellbauer in wenigen Schritten zum Ziel. Die Bemalungsanleitung liegt auf einem farbig bedruckten Extrablatt bei und bezieht sich auf das Farbsortiment von Gunze Mr. Hobby/Mr. Color. Weiterhin ist darauf die Platzierung der Decals ersichtlich. Für authentische Lackierung sollte allerdings recherchiert werden.

alt alt

Fazit

Für den Aufbau einer Sammlung moderner Unterseeboote in 1/700 bestens geeignet, existierten bisher ja nur wenige Modelle der Oscar-Klasse in diesem Maßstab. Sowohl eine Waterline- als auch eine Vollrumpf-Option ist baubar. Bei der Waterline-Option muss allerdings nachgearbeitet werden. Die Passgenauigkeit des Bausatzes ist als sehr gut zu bewerten. Umständlich dürfte allerdings die Maskierung der Wasserlinie sein. Der Modell-Beginner hat hier ein leicht zu bauendes Modell mit einer gut verständlichen Anleitung, wohingegen der Enthusiast bei der Ausführung auch hier wieder Optionen nach oben offen hat. Aus diesen Gründen

 

alt empfehlenswert


Jörg