Modellsuche

Suchen


Flugzeugträger HMS Ark Royal (Eigenbau, 1/600) von John Barnum Drucken
Montag, 10. Januar 2011 um 07:00

Diese Woche bringt modellmarine.de eine Sonderwoche über den britischen Flugzeugträger HMS Ark Royal, der im Januar 2011 außer Dienst gestellt werden soll und aus diesem Anlass Ende November 2010 Hamburg besucht hat. Wir beginnen die Sonderwoche mit einem Modell eines ehemaligen, leider schon verstorbenen, Besatzungsmitglieds der Ark Royal, John Barnum.

Das Original

Die Ark Royal ist das dritte Schiff der Invincible-Klasse. Nach der Streichung der Flugzeugträger der CVA-01-Klasse sollten keine weiteren britischen Flugzeugträger mehr gebaut werden. Als Ersatz wurden Hubschrauberträger geplant, die anfangs aus politischen Gründen als Flugdeckkreuzer klassifiziert wurden.

Die Hauptaufgabe dieser Schiffe sollte die U-Jagd sein, wozu Sea King-Hubschrauber dienten. Da mit dem Sea Harrier ein Senkrechtstarter zur Verfügung stand, kamen diese als Jagdflugzeuge zum Eigenschutz zusätzlich an Bord. Für diese erhielten sie eine Sprungschanze am Bug, so dass die Zuladung der Sea Harrier mittels Kurzstart im Vergleich zum Senkrechtstart erhöht werden konnte. Alternativ sollten die Schiffe als Landungsträger eingesetzt werden, verfügen aber nicht über die Möglichkeit Landungsboote mitzuführen. Im Falkland-Krieg zeigte sich, dass die Klasse auch eine einschränkte Fähigkeit als Angriffsträger wegen der Harrier verfügte. Als Eigenbewaffnung verfügte die Invincible-Klasse anfangs auch über einen Starter für Sea Dart-Flugabwehrraketen am Bug, der aber später entfernt wurde, um den Raum für die Luftfahrtzeuge zu erweitern.

Die Ark Royal ist 210 m lang, 36 m breit und verdrängt 22 000 ts. Ihre vier Gasturbinen leisten 97 000 PS, womit über 30 kn erreicht werden. Ihre Eigenbewaffnung bestand bis 1999 aus einem Sea Dart-Zwillingsstarter und 3 Phalanx-Nahbereichsabwehrgeschützen, bei der Modernisierung von 1999-2001 wurde der Sea Dart-Starter entfernt. Sie konnte 22 Flugzeuge mitführen, anfangs waren dies Sea Harrier und Sea King (U-Jagd- und Luftraumüberwachungsvariante), zuletzt waren Harrier GR.7/9, Sea King ASaC und Merlin HM Mk.1 an Bord, es konnten aber auch Chinook und Apache eingesetzt werden.

Die Ark Royal wurde von 1978-1985 bei Swan Hunter in Wallsend gebaut. 1993 war sie in der Adria während des Bosnien-Kriegs im Einsatz, 2003 nahm sie an der Invasion des Iraks teil. Ihre Außerdienststellung ist für Januar 2011 geplant.

Das Modell

Der Flugzeuträger HMS Ark Royal war eines der Schiff, auf denen ich in der Royal Navy gedient habe. Ich habe so eine große Zuneigung zu diesem Schiff, so dass ich ein Modell von ihr bauen wollte, wozu ich all mein Insider-Wissen dieses Schiff einfließen lassen wollte.

Das Modell besteht aus Polystyrol-Platten, die auf ein Spantengerüst angebracht wurden. Von den Beibooten, Flugzeuge und Hubschraubern wurden Urmodelle gebaut und von diesen Resinteile abgegossen.

John Barnum, Übersetzung und Text über Original von Lars, Photos von Jim Baumann, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von modelwarships.com

IN GEDENKEN AN JOHN BARNUM