Modellsuche

Suchen


Sowjetische Flugabwehr- und Nahbereichs-Kanone AK-230 Drucken
Samstag, 26. Mai 2012 um 06:00

AK-230

Bei meinem Besuch des Zentralen Museums der Streitkräfte in Moskau konnte ich einige Detailaufnahmen des russischen Marine-Flak-Geschützes AK-230 schießen.

Diese Nahbereichsflugabwehr-Kanone wurde auf vielen Schiffen des Warschauer Paktes und verbündeter Staaten verwendet. Das Waffensystem konnte mit Hilfe des Funkmeßsysteme MR-104 automatisch oder über einem manuell und optische Visiersäule (Kolonka) bedient werden.

Taktische Daten:

Herstellerland: Sowjetunion und VR China
Entwicklungsjahr: 1959
Produktionszeit: 1960 bis 1980
Stückzahl: über 1750
Waffenkategorie: Flugabwehrkanone
Gesamtlänge: 2.140 mm
Rohrlänge: 1.897 mm
Kaliber: 30 mm
Kadenz: je Rohr: 1.500 Schuss/min
Höhenrichtbereich: −12/+87°°
Seitenrichtbereich: 360°
Drehgeschwindigkeit: 35°/s
Erhöhungsgeschwindigkeit: 24°/s
Visiereinrichtung : optische Visiersäule „Kolonka“
Radar: Typ PUS MR-104 „Rys“
(Quelle: Wikipedia.org)

Link zur Bildergalerie

Links:

Olaf Liebeskind