Modellsuche

Suchen


North Star Models: Detail set for HMS Dreadnought (Zvezda) Askold Line 1/350 Drucken
Freitag, 21. Dezember 2012 um 07:00

Seitentitel

Modell: Detail set for HMS Dreadnought (Zvezda) Askold Line
Hersteller: North Star Models
Maßstab: 1/350
Material: Messingätzteile
Art.Nr.: NSA 350105/106
Preis: 75,- € (shop.modellmarine)

Die in Lettland ansässige Firma North Star Models bietet in seiner „Askold Line“ passend für den Bausatz der HMS Dreadnought von Zvezda in 1/350 Ätzteilsets an. Dieses gibt es als Standart Detail Set und als Luxus Set. Letzteres liegt als Besprechungsmuster vor.

Das Set besteht laut Anleitung aus vier Platinen, wobei die erste zweigeteilt ist.

Platine 1

Die beiden als Platine 1 bezeichneten Bleche sind 0,1 mm stark. Im Gegensatz zu den aktuellen chinesischen Produkten von LionRoar oder Trumpeter ist das Messingblech trotz der geringen Wandstärke sehr stabil.

Zu finden sind hier in erster Linie Teile zur Ergänzung/Aufwertung der Hauptbaugruppen des Plastikbausatzes. Beispielsweise sind Bänder für die Schornsteine enthalten, die Plattformen auf den Turmdecken, Luken, Schotten, die obligatorischen Kabeltrommeln oder sogar Spreizer für die Käfigantennen.

Weiter sind Bullaugen mit Regenrinne, Kohlenluken und Teile zur Aufwertung der Masten vorhanden.

Individuell zugeschnittene Relingstücke für das Haupt- und Backdeck bilden den Abschluss.

Platine 2

Diese ist 0,15 mm stark und hält Bauteile bereit, an die höhere Festigkeitsansprüche gestellt werden. In erster Linie ist das der Brückenaufbau, der nahezu komplett aus Ätzteilen entsteht. Dazugehörige Relingteile, Mastplattformen, die Propeller und Davits sind ebenfalls hier untergebracht. Besondere Beachtung verdienen hier die Stützstreben der Sonnensegel.

Platine 3

Die dritte Platine macht das Luxus-Set aus. Diese ist in der Standart-Version nicht vorhanden. Sie ist wiederum 0,1 mm stark und beinhaltet Teile zur Vervollständigung der Beiboote, Fallreeps und Torpedonetze. Letztere müssen noch aufgerollt werden.

Beim vorliegenden Exemplar ist ein kleiner Ätzfehler aufgetreten. Zum einen ist die Bauteilbezeichnung „C 34“ zweimal vorhanden und beim rechten, welches laut Anleitung mit „C 19“ bezeichnet wird, ist das Dollbord weggeätzt worden.

Platine 4

Den Abschluss bildet die kleine Platine Nummer 4. Auf ihr sind Niedergänge, Leitern, Ringe, zwei kurze Relinstücke, Plattformen und Lukendeckel verteilt. Leider wird in der Anleitung bis auf die Plattformen nicht näher auf die Teile eingegangen.

Die Anleitung

Eigentlich hätte die Anleitung die Höchstwertung verdient. In 48 meist übersichtlichen Baustufen, einige sind etwas klein gedruckt, wird in logischer Reihenfolge weitestgehend parallel zur Zvezda-Anleitung und teils farbig gestaltet der Zusammenbau hervorragend erläutert. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass Plastikbausatzteile, an denen Änderungen oder Ergänzungen vorgenommen werden sollen, lediglich als „Plastic Detail“ beschrieben werden und nicht die Zvezda-Bezeichnung übernommen wurde. In den meisten Fällen ist durch die Abbildungen erkenntlich, welches Kunststoffteil gemeint ist. Ab und an wird man aber doch genau vergleichen müssen. Einzig für die Niedergänge der Platine 1 findet sich als letzter Punkt der Anleitung die Bezeichnung des entsprechenden zu ersetzenden Kunststoffteils. Negativ fällt auch auf, dass manche Bauteile, speziell die der Platine 4, gar nicht erwähnt werden. Auf den letzten beiden Seiten der Anleitung wird in mehreren Drauf- und Seitenansichten die Position der z.B. Reling oder Luken aufgezeigt.

Fazit

North Star Models bereichert das Angebot an Detail-Sets. Die Option zwischen Standart und Luxus Ausführung wäre meines Erachtens nicht zwingend notwendig. Wenn ich anfange den Bausatz mit den vielen Ätzteilen aufzuwerten, dann will ich auch die zahlreichen Boote mit aufwerten. Verglichen mit anderen Produkten besticht es durch seine Detailtiefe.

alt sehr empfehlenswert


Sven

Wir danken North Star Models für das Bausatzmuster