Modellsuche

Suchen


Britisches Konvoirettungsschiff Stockport von Don McKeand Drucken
Dienstag, 28. Januar 2014 um 06:00

Das Original

Die SS Stockport wurde 1910 als Frachter und Passagierschiff für den Einsatz auf der Nordsee gebaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie und ihre Schwesterschiffe Accrington, Bury und Dewsbury zu Konvoirettungsschiffen umgebaut. Sie erhielten medizinische Einrichtungen, zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten sowie Vorräte für gerettete Schiffsbrüchige. Da diese Schiffe keine Hospitalschiffe nach der Genver Konvention waren, hatten sie eine Geschützbewaffnung und ein HF/DF-Funkpeilgerät. Die Besatzung der Schiffe bestand aus Zivilisten, die aber von der Regierung angestellt waren, weshalb die Schiffe den Blue Ensign führten.

Stockport hält den Rekord für die meisten geretten Schiffsbrüchigen eines Konvois, da sie 1942 257 Mann von sieben Schiffen des Konvois SC107 barg. Sie verschwand, wahrscheinlich durch U 604 versenkt, als sie versuchte sich wieder dem Konvoi ON166 anzuschließen, nachdem sie nach Schiffsbrüchigen gesucht hatte. Ihre gesamte Besatzung und wahrscheinlich 91 gerettete Überlebende anderer Schiffe, gingen mit ihr unter. Insgesamt rettete Stockport 413 Mann von Schiffen, die als Teil von Konvois im Atlantik versenkt worden waren.

Das Modell

Das Modell ist der Prototyp für den nächsten craftsman Resinbausatz von Finewaterline, der voraussichtlich im März erscheinen wird. Der Bausatz ist als Konvoirettungsschiff ausgelegt. Mit einigen Modifikationen, für die Finewaterline gerne die notwendigen Pläne bereit stellt, wird aber auch der Bau als Nordseefähre möglich sein.

Don McKeand

(Übersetzung aus dem Englischen von Lars)