Modellsuche

Suchen


Heller: französisches Schlachtschiff Richelieu (1/400) Drucken
Donnerstag, 08. Mai 2014 um 05:00

Deckelbild

Modell: Cuirassé Richelieu
Hersteller: Heller
Maßstab: 1/400
Material: Polystyrol (Spritzguss), Abziehbilder
Art.Nr.: 81086
Preis: ca. 55 €

Das Original

Die französischen Schlachtschiffe der Richelieu-Klasse, Richelieu und Jean Bart, wurden in Reaktion auf die italienische Littorio-Klasse gebaut. Sie zeichneten sich durch die ungewöhnliche Anordnung der acht 38 cm-Geschütze in zwei Vierlingstürmen auf dem Vorschiff aus. Dadurch konnte die gepanzerte Zitadelle mit Munitionskammern und Antrieb relativ kurz gehalten werden, so dass eine relativ schwere Panzerung möglich war.

Die ab 1935 gebaute Richelieu war bei der französischen Kapitulation 1940 noch nicht voll einsatzbereit, wurde aber trotzdem nach Dakar, einer Kolonie Vichy-Frankreichs, verlegt, wo mehrere britische Versuche, sie auszuschalten scheiterten. Im November 1942 lief sie zu den Alliierten über und wurde bis November 1943 in New York modernisiert. Bis Kriegsende war sie überwiegend im Indischen Ozean im Einsatz, Ende 1945 folgten Einsätze im Indochinakrieg. 1958 wurde sie außer Dienst gestellt und diente noch bis 1965 als stationäres Schulschiff. 1968 wurde sie in La Spezia abgewrackt.

Der Bausatz

Der Bausatz des französischen Schlachtschiffes Richelieu von Heller umfasst 455 Bauteile, die an neun hellgrauen Spritzlingen darauf warten, verbaut zu werden. Die Teile sind sehr sauber gespritzt. Das Hauptdeck besteht aus einem Teil, sodass man keine hässliche Naht bekommt. Der Schiffsrumpf besteht aus zwei Teilen. Der Waterliner würde sich über eine Wasserlinienoption freuen.

Abziehbilder

Ein Abziehbilderbogen mit Wasserlinie und Namenszug sowie ein Papierbogen mit Flaggen sind auch an Bord. Ankerketten runden diesen gelungenen Bausatz ab.

Anleitung

Die Richelieu ist laut Farbplan in den Versionen von 1948 und 1951 darstellbar. Der sehr informative Bauplan bringt uns über 37 Baustufen ans Ziel. Die Farben sind auf Humbrol abgestimmt. Im Bausatz ist auch ein Spritzling mit Relings vorhanden.

Der fortgeschrittene Modellbauer wird auf Ätzteile von Toms Modelworks oder Saemann zurückgreifen.

Fazit

Der Bausatz wird dem Preis/Leistungsverhältnis durchaus gerecht. Für ca. 55 € erhält man eine Menge Bastelspaß.

alt guter Durchschnitt

Rainer Michalek (Text über Original von Lars)

Wir danken Heller für das Bausatzmuster