Modellsuche

Suchen


Britisches Jagdflugzeug Grumman Hellcat Mk. I (1/48, Eduard) von Jens Gerber Drucken
Freitag, 16. Januar 2015 um 06:00

Das Original

Die F6F Hellcat war von Grumman als Ersatz für die Wildcat entworfen worden. Neben der US Navy und dem US Marine Corps war die britische Royal Navy der Haupnutzer dieses Jagdflugzeugs im Zweiten Weltkrieg. Insgesamt 1263 Maschinen wurden an die Royal Navy geliefert. Die F6F-3 wurde als Hellcat F Mk.I, die F6F-5 als Hellcat F Mk.II und die F6F-5N als Hellcat NF Mk.II bezeichnet.

Die Hellcat der britischen Marine kamen in Nordeuropa, im Mittelmeer und Pazifik zum Einsatz. Sie schossen insgesamt 52 Maschinen ab, wovon alleine 32,5 auf die 1844 Naval Air Squadron auf der HMS Indomitable der British Pacific Fleet zurück gingen. Nach dem Krieg wurden die verbliebenen Hellcat schnell durch britische Muster ersetzt.

Das Modell

Dieses Modell einer Hellcat Mk.I stellt die FN 430 der No. 1844 von Sqn FAA, P/O Hannay auf der HMS Idomitable am 24.08.1944 dar. Gebaut wurde sie aus dem Hellcat Mk. I/II Dual Combo-Bausatz von Eduard. In dem Bausatz sind zwei Modelle enthalten, aus denen man eine Hellcat Mk. I und eine Mk. II bauen kann. Die Passgenauigkeit ist definitiv genial.

Der Anstrich erfolgte mit Farben von Model Master. Gealtert habe ich mit Schminke Acryl, Kreide, Echtstaub und etwas MIG Rostpigment. Insgesamt ist dies ein wirklicher Sorglosbausatz mit allem, was man von einem Eduard Profikit erwarten würde.

Jens Gerber