Modellsuche

Suchen


Lenkwaffenfregatte USS Reuben James (1/350, Academy) von Peter Schäfer Drucken
Mittwoch, 16. Dezember 2015 um 06:00

Das Original

USS Reuben James (FFG-57) gehört zur Oliver Hazard Perry-Klasse. Diese Klasse von 51 Lenkwaffenfregatten wurde Mitte der 1970er entworfen, als klar wurde, dass die Spruance-Klasse wegen der zu hohen Stückkosten nicht die Lücke schließen konnte, die durch die Überalterung der alten Zerstörer der Allen M. Sumner- und Gearing-Klasse aus dem Zweiten Weltkrieg entstanden war.

Um möglichst viele Geleitschiffe zu erhalten, wurden die neuen Fregatten möglichst billig gebaut. Zwar erhielten die Schiffe eine Bewaffnung gegen Schiffe, Flugzeuge und U-Boote, aber für die Anti-Schiffs- und Flugabwehrraketen war nur ein gemeinsamer, einarmiger Starter vorhanden. Dessen Magazin fiel aber relativ groß aus und für die Flugabwehrraketen waren auch zwei Feuerleitsysteme vorhanden. Für die U-Jagd führen die Fregatten zwei Hubschrauber mit. Auch bei der Antriebsanlage wurde gespart: es ist lediglich eine Schraube vorhanden und die Fregatten sind auch nicht dafür ausgelegt, über 30 kn zu laufen und damit Trägerkampfgruppen zu geleiten.

Aufgrund des Mangels an Geleitschiffen waren diese Fregatten auch als Teil von Trägerkampfgruppen im Einsatz. Die letzten US-amerikanischen Schiffe wurden 2015 außer Dienst gestellt. Heute ist die Klasse nur noch bei der australischen, ägyptischen, bahrainischen, pakistanischen, polnischen, taiwanesischen und türkischen Marine im Einsatz.

Reuben James ist 138,1 m lang, 13,8 m breit und verdrängt 4150 t. Der Antrieb erfolgt über zwei Gasturbinen mit insgesamt 41.000 PS, womit 29 kn erreicht werden. Die Besatzung umfasst 219 Personen.

Bewaffnung 2002/03
1 x 7,62 cm L/62 Mk 75 OTO Melara
2 x 2,5 cm Mk 88 Bushmaster-Geschütze (zwei Einzellafetten)
1 x 2 cm L/76 Mk 15 Phalanx-Nahbereichsabwehrgeschütze (je sechsrohig)
4 x 1,27 cm MG
1 Mk 13 Starter (für 4 Harpoon-Anti-Schiffsraketen und 36 SM-1MR Flugabwehrraketen)
6 x 32,4 cm-Torpedorohre (zwei Mk 32 Drillingsrohre)
2 Sikorsky SH-60B Seahawk-Bordhubschrauber

Reuben James (FFG-57) wurde von 1983-86 bei Todd Shipyard in San Pedro gebaut und danach in den Dienst der Pazifik-Flotte mit Heimathafen Long Beach gestellt. 1987-88 war sie an 22 Konvoi-Missionen im Rahmen der Operation Earnest Will beteiligt, d.h. sie geleitete überwiegend Tanker im Ersten Golfkrieg (Iran-Irak-Krieg). Seit 1991 ist ihr Heimathafen Pearl Harbor. 2002/03 war sie Teil der CSG-9 um den Träger Abraham Lincoln und mit dieser Einheit am Afghanistan-Krieg (Operation Enduring Freedom) und dem Dritten Golfkrieg (Irak-Krieg, Operation Iraqi Freedom) beteiligt. 2006 wurde erneut in den Persischen Golf als Teil einer amphibischen Kampfgruppe um den Landungsträger Peleliu geschickt, um den Krieg im Irak zu unterstützen. Reuben James wurde 2013 außer Dienst gestellt.

Das Modell

Der Bausatz ist von Academy als Spezial Edition mit Ätzteilen. Ich hatte aber durch Zufall noch den Ätzteilsatz von MK1 und WEM günstig bekommen, was mir beim Bau zugute kam. Desweiteren holte ich mir den MK 13 Starter von L'Arsenal, den MK 15 Phalnax von Veteran und die gedrehten Teile von Master dazu. Der Bausatz ist sehr gut verarbeitet und er bietet die Option eine Short Hull- oder Long hull-Variante zu bauen. Die Takelung war etwas verzwickt, da es sehr wenig gutes Bildmaterial davon gibt, aber es ist mir trotzdem gelungen, zwei gute Bilder zu finden. Leider hat keiner der drei Hersteller es fertig gebracht, die Reling auf dem Aufbaudeck korrekt darzustellen, wo ich ebenfalls auf Fotos zurückgreifen musste.

Fazit

Ein Schönes Modell, das aber anspruchsvoll im Bau und Detail ist. Die Bauzeit betrug ca. 150 Stunden.

Peter Schäfer

(Text über Original von Lars)