Modellsuche

Suchen


Herman Ketting - PRINS WILLEM, ein Ostindienfahrer des 17. Jahrhunderts Drucken
Mittwoch, 07. November 2007 um 19:42
Titelbild
Titel: PRINS WILLEM - Ein Ostindienfahrer des 17. Jahrhunderts
Reihe: Modellbaureihe
Autor: Herman Ketting mit Rissen von Heinz Ferchland
Sprache: Deutsch
Verlag: VEB Hinstorff Verlag Rostock 1981
ISBN: ehem. Bestell-Nr.: 522 548 1
Preis: ca. 25,- Euro in Antiquariaten

Inhaltsverzeichnis


  • Ein Wort vorab
  • Einleitung
  • Geschichte des Schiffes
  • Schiffbau im 17. Jahrhundert
  • Der Bau des Modells
  • Das Leben an Bord der Schiffe
  • Maße
  • Bildteil
  • Anlagen: 4 Tafeln mit Rissen


Beschreibung


Dieses Buch ist der Niederschlag zehnjähriger Erfahrung eines Restaurateurs von Schiffsmodellen im Reichsmuseum zu Amsterdam.
Die Angaben, die in diesem Buch verarbeitet sind, wurden dem Modell aus dem 17. Jahrhundert von dem Ostindienfahrer "Prins Willem" im Reichsmuseum und einer beschränkten Anzahl von Quellen entnommen. Die wesentlichsten sind:
(1) N. Witsen, Aeloude en Hedendaegsche Scheeps-bouw en bestier (Amsterdam 1617 und 1690)
(2) J. Robijn, Het bouwen en toetakelen van alle schepen, en dat volgens een gestelde maat. (Amsterdam 167cool
(3) C. van Yk, De Nederlandsche scheepsbouwkunst open gestelt (Amsterdam 1697)
(4) P. van Dam, Dr.F.W. Stapel, Beschrijvinge van de Oostindische Compagnie ('s-Gravenhage 1927 bis 1954)
(5) J.H. Röding, Allgemeines Wörterbuch der Marine (Hamburg-Halle 1793)
In einer großen Anzahl von Zeichnungen, die auf Interpretationen des ganzen Quellenmaterials basieren, wird versucht, das Erzählte sichtbar zu machen.
Das Buch ist in vier Kapitel eingeteilt:
  1. Die Geschichte des Ostindienfahrers "Prins Willem" aus dem 17. Jahrhundert
  2. Der Schiffbau im 17. Jahrhundert, an dem aus dem 17 . Jahrhundert stammenden Modell der "Prins Willem" erläutert
  3. Der Bau des neuen Modells, zur Anleitung von Modellbauern
  4. Angaben über die Besatzung und den Proviant an Bord eines Ostindienfahrers aus dem 17. Jahrhundert


Das Buch, das keinen wissenschaftlichen Anspruch erhebt, ist für eine große Öffentlichkeit von Interessierten an der Vergangenheit des niederländischen Schiffbaus und der Fahrt nach Osten sowie für Modellbauer und Forscher bestimmt.
BeispielseiteBeispielseite

Fazit


Ein sehr informatives Buch, welches dem Leser das umfangreiche Regelwerk des damaligen Schiffbaus und den daraus resultierenden Abhängigkeiten anhand eines Schiffes in Bild und Text beschreibt.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit mittels den Informationen und Plänen zur "Prins Willem", diese als Modell in der zur Kriegsschiff umgerüsteten Version zu bauen.
De facto führt das Buch den geneigten Modellbauer in Verführung, sich seinen Schiffsmodellfavoriten (Einschränkung: niederländisch aus dem 17. Jhd.) selbst rekonstruieren zu können.
Themenversierte und der holländischen Sprache Bewanderte werden wahrscheinlich eher den o.g. Orginalquellen (Witsen, Yk & Co.) den Vorzug geben.
+ sehr guter Einblick in den niederländischen Schiffbau des 17. Jahrhunderts
+ fachlich anerkannte Quellen
+ umfangreiche Zeichnungen und 3D-Skizzen
+ gebundene Ausgabe
+ dokumentarisch angenehmer Schreibstil
- keine aktuelle Buchauflage verfügbar
Wir danken Nico (Modellboard-Nick: modellbau.fan) für die Buchbesprechung.