Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

Niederländisches U-Jagdflugzeug Lockheed SP-2H Neptune in Cosford Drucken
Sonntag, 18. Dezember 2016 um 06:00

Niederländische Lockheed SP-2H Neptune in RAF Cosford

Die Lockheed P-2 Neptune, ursprünglich P2V Neptune, wurde während des Zweiten Weltkriegs als Ersatz für die Lockheed PV-1 Ventura und PV-2 Harpoon als landgestützter Patrouillenbomber und U-Jagdflugzeug für die US Navy entwickelt. Sie hatten sowohl Kolbenmotoren als auch Strahltriebwerke, um eine große Reichweite (durch die ökonomischeren Kolbenmotoren) und eine hohe Leistung (hohes Startgewicht) zu kombinieren.

Die Maschine wurde 1947 bei der US Navy in Dienst gestellt. Es folgten zahlreiche weitere Marinen und Luftwaffen: argentinische, australische, brasilianische, britische, französische, japanische, kanadische, niederländische, portugiesische und taiwanesische. Die niederländische Marineluftwaffe (Marine Luchtvaartdienst) erhielt insgesamt 49 Neptune in verschiedenen Versionen. Die letzten Maschinen wurden in den SP-2H Zustand umgebaut und dienten bis 1982, als sie durch Lockheed P-3 Orion ersetzt wurden.

Die SP-2H Neptune ist 27,9 m lang, hat eine Spannweite von 31,6 m und hatte ein maximales Abfluggewicht von 35,2 t. Der Antrieb bestand aus zwei Kolbenmotoren mit je 3700 PS und zwei Turbinen mit je 15,1 kN Schub. Damit wurden 316 kn (586 km/h) erreicht. Die Besatzung bestand aus 7 bis 9 Mann. 3,6 t Bewaffnung konnten mitgeführt werden, darunter U-Jagdtorpedos, Wasserbomben, konventionelle Bomben und ungelenkte Raketen.

Diese Lockheed SP-2H Neptune "204" der niederländische Marine habe ich am 7. November 2014 und am 11. November 2016 im Flugzeugmuseum RAF Cosford fotografiert:

Link zur Bildergalerie

 

Quellen:

Für weitere Fotos aus dem Flugzeugmuseum RAF Cosford siehe die Consolidated PBY-6A Catalina und Hawker Siddeley Nirmod R.1.

Lars