Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

Russischer Zerstörer Bditelny (1/350, Kombrig) von Thomas Sperling Drucken
Donnerstag, 16. März 2017 um 06:00

Das Original

Die Bditelny (Bditelnij, Бдительный) war ein Zerstörer der Bezstrashni-Klasse. Diese Zerstörer hatten zwei Schornsteine und führten drei Torpedorohre mit sich. Zwei Torpedorohre standen zwischen den Schornsteinen ein weiteres dahinter. Auf dem Vorschiff stand ein 11 Pfünder-Geschütz und auf dem Deck fünf weitere 3 Pfünder-Geschütze. Die Bditelny hatte drei Schwesterschiffe. Alle Schiffe wurden bei Schichau gebaut und 1900 fertig gestellt. Sowohl die Bditelny als auch ihre Schwesterschiffe wurden im Russisch-Japanischen Krieg eingesetzt. Die Bditelny wurde am 02.01.1905 vor Port Arthur von einer Mine beschädigt. Daraufhin versenkte die eigene Besatzung das Schiff, um eine Übergabe an die Japaner zu verhindern. Die Schwesterschiffe wurden interniert, aber schließlich wieder an Russland zurückgegeben. Im Ersten Weltkrieg waren sie in Wladiwostok eingesetzt.

Technische Daten:
Verdrängung: 346 t
Länge: 61,75 m
Breite: 6,7 m
Tiefgang: 2,9 m
Maschine: 6000 PS
Geschwindigkeit: 27 Knoten
Besatzung: 64

Das Modell

Modell: Bditelny ex Kit 1900
Maßstab: 1/350
Hersteller: Kombrig
Preis: ca. 60 Euro

Die Bditelny ist ein typischer Kombrig-Bausatz. Die Resinteile sind alle sehr sauber gegossen, selbst kleine Teile wie Davits und die Bewaffnung sind fein herausgearbeitet. Es gibt diesmal sogar eine kleine Ätzteilplatine, aber für die Decksreling muss man trotzdem noch auf den eigenen Fundus zurückgreifen. Ebenso fehlen die Teile für die Masten. Die Bauanleitung ist wie üblich nur eine Explosionszeichnung und die kurze Beschreibung des Schiffes ist leider nur auf Russisch.

Man kann das Schiff als Wasserlinenmodell oder in der Vollrumpfversion bauen. Ich habe mich für die Vollrumpfversion entschieden, um die schlanke, schnittige Form dieses Schifftyps zu zeigen. Bei der Farbgebung habe ich mich für einen schwarzen Anstrich mit rotem Unterwasserschiff entschieden. Auf einigen Fotos kann man sehen, dass die russischen Zerstörer um 1900 schwarz (dunkelgrau?) über alles gestrichen waren.

Der Zusammenbau des Modells ging auf Grund der geringen Teilezahl recht zügig. Auch die fehlenden Teile hatte man schnell ergänzt. Die Sockelstifte für die Aufständerung sind Hohlnieten aus dem Textilbereich, durch die ich das Modell mit kleinen Schrauben an der Grundplatte befestigt habe.

Das Modell ist ein schönes Zwischendurchprojekt für ein Wochenende und da es nicht so groß ist, macht es sich auch gut als Schreibtischdekoration.

Quellen

Wikipedia
Chesnau/Kolesnik: Kriegsschiffe der Welt 1860 bis 1905 Band 2
David Lyon: The First Destroyer

Thomas Sperling