Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

Schwimmkran Saatsee in Hamburg Drucken
Sonntag, 03. September 2017 um 05:00

Schwimmkran Saatsee in Hamburg

Am Bremerkai am Hamburger Hafenmuseum (siehe auch hier) liegt der Schwimmkran Saatsee. Gebaut wurde er 1917 für die Kanalverwaltung des Nord-Ostsee-Kanals. Dort wurde er für schwere Hebearbeiten, bei Arbeiten an den Schleusen und auch bei der Wrackbergung eingesetzt.

Die Saatsee ist ein antriebsloser Ponton mit einem dreh- und wippbarem Kranausleger der eine maximale Tragfähigkeit von 75 Tonnen hat. Der Kran und die Winschen werden mit einem kohlebefeuerten Dampfkessel betrieben.

Seit 1989 gehört die Saatsee dem Hafenmuseum in Hamburg. Er ist noch voll funktionsfähig und wird liebevoll von ehrenamtlichen Mitgliedern gepflegt. An ausgewählten Tagen wird sein Kessel angeheizt und die Dampfmaschine unter Druck gesetzt.

Technische Daten:
Typ: antriebsloses Arbeitsschiff, Schwimmkran
Länge: 22,5 m
Breite: 13,5 m
Tiefgang: 2,34 m

 

Link zur Bildergalerie

 

Thomas Sperling