Modellsuche

Suchen


Dänisches Unterstützungsschiff Esbern Snare in Frederikshavn Drucken
Samstag, 08. September 2018 um 05:00

Dänisches Unterstützungsschiff Esbern Snare

Das dänische Unterstützungsschiff Esbern Snare (L 17) ist eines von zwei Schiffen der Absalon-Klasse. Diese Klasse sind wirkliche Mehrzweckschiffe. Sie haben die meisten typischen Eigenschaften von Mehrzweckfregatten, sind allerdings nicht besonders schnell. Dafür haben sie ein Mehrzweckdeck. Dieses kann zum Transport von Truppen und Fahrzeugen verwendet werden. Fahrzeuge können aber nur über eine Rampe am Heck Ent- und Beladen werden, also nur im Hafen. Über die Heckklappe können auch zwei Landungsboote ausgebracht werden, so dass Truppen sowohl mit Booten als auch mit Hubschraubern angelandet werden können. Theoretisch kann das Deck auch als Hospital, zum Legen von Minen und zum Ausbringen eines Schleppsonars genutzt werden, die dafür notwendige Einrichtungen wurden aber nicht beschafft.

Die Esbern Snare ist 137 m lang, 19,5 m breit und verdrängt 6600 t. Der Antrieb erfolgt über zwei Diesel, die insgesamt 22 300 PS leisten, womit 24 kn erreicht werden. Die Stammbesatzung umfasst 100 Personen, Unterbringungen für weitere 70 Leute sind vorhanden (sowie optional Unterbringungen für weitere 130 auf dem Mehrzweckdeck).

Bewaffnung
1 x 12,7 cm L/62 cal Mk 45 Mod 4-Geschütz
2 x 3,5 cm Mk M/04 Oerlikon Millennium GDM-008-Nahbereichsabwehrgeschütze
7 x 1,27 cm Browning M2 MGs
4 Harpoon Block 2-Vierfach-Antischiffs-Raketenstarter
2 Mk 56 Zwölffach-Flugabwehrstarter für ESSM (optional auch drei Starter möglich)
4 Stinger Lv M/93-Flugabwehrraketenstarter
4 x 32,4 cm Mk 32 Mod 14-Torpedorohren (zwei Zwillingsrohre für MU-90-Torpedos)
2 Bordhubschrauber (ursprünglich Westland Lynx Mk 90B, heute Sikorsky MH-60R Seahawk; EH-101 möglich)

Die Esbern Snare wurde 2004-05 von der Odense Staalskibsværft in Lindø gebaut. Ihr Heimathafen ist Frederikshavn. Seit 2010 hat sie mehrfach an der Jagd nach Piraten im Indischen Ozean teilgenommen. Im Januar 2011 war sie an dem gescheiterten Befreiungsversuch der Beluga Nomination beteiligt. 2013 geleitete sie mit der norwegischen Fregatte Helge Ingstad die Ro-Ro-Fähren Taiko und Ark Futura, die Chemie-Waffen aus Syrien zur Vernichtung zur Cape Ray transportierten.

Von der Absalon-Klasse gibt es im Maßstab 1/700 einen Bausatz von NNT (Bausatzbesprechung).

Die Esbern Snare habe ich im Juni 2018 in Frederikshavn fotografiert. Dabei sind auch einige Fotos des Schwesterschiffs Absalon. Da die Schiffe im Stützpunkt lagen, konnte ich sie nur vom Fährhafen, der Küstenstraße und vom Pikkerbakken aus fotografieren.

Link zur Bildergalerie

 

Siehe auch die Fotos des Schwesterschiffs Absalon hier und hier.

Lars