Schwedisches U-Boot HMS Nordkaparen in Göteborg Drucken
Samstag, 09. März 2019 um 06:00

U-Boot Nordkaperen

Das schwedische U-Boot HMS Nordkaparen ist eines von sechs Booten der 1960-61 gebauten Draken-Klasse und das einzige heute noch erhaltene. Die Draken-Klasse war eine Weiterentwicklung der Hajen-Klasse. Der Hauptunterschied war das neue Heck mit einem Propeller statt zwei der Vorgänger-Klasse. Dieses war stromlinienförmiger, so dass eine höhere Geschwindigkeit unter Wasser erreicht werden konnte. Auch die Seiten- und Höhenruder am Heck wurden anders angeordnet (kreuzförmig statt eines konventionellen Ruders).

Die Nordkaparen ist 69,3 m lang, 5,1 m breit und verdrängte 770 t (1125 t getaucht). Der Antrieb war dieselelektrisch und bestand aus zwei Diesel und einem Elektromotor. Über Wasser konnten 17 kn, unter Wasser 20 kn erreicht werden. Die Besatzung umfasste 36 Mann. Die Bewaffnung bestand aus vier 53,3 cm-Torpedorohren.

Die Nordkaparen wurde 1959-62 von Kockums in Malmö gebaut. Sie diente bis 1983, wurde 1988 gestrichen und ist seit 1993 Museumsschiff im Maritiman in Göteborg.

Von der Nordkaparen gibt es von JSC einen Kartonbausatz (in einem Bausatz zusammen mit dem Zerstörer Småland und dem U-Boot Hajen).

Die Nordkaparen habe ich im August 2018 im Maritiman in Göteborg fotografiert:

Link zur Bildergalerie

 

Lars