Drucken

 

14.10.1962 - 50 Jahre Kuba-Krise

 

USS Du Pont

Vor 50 Jahren war der Zerstörer USS Du Pont während der Kuba-Krise (siehe Jahrestage) an der Seeblockade Kubas beteiligt.

Das Original

Du Pont gehörte zur Forrest Sherman-Klasse, der letzten Klasse amerikanischer Zerstörer, die ohne Bewaffnung mit Lenkwaffen gebaut wurde. Im Vergleich zur Gearing-Klasse fiel der Klasse größer aus. Sie erhielt nur drei 12,7 cm-Einzeltürme (statt Zwillingstürme), allerdings automatische Geschütze mit einer wesentlich höheren Feuergeschwindigkeit. Dazu bestand die Bewaffnung noch aus zwei 7,62 cm-Zwillingen, zwei Hedgehog-U-Jagd-Mörsern und vier 53,3 cm-Torpedorohren. Insgesamt 18 Schiffe wurden gebaut.

Du Pont (DD-941) wurde 1955-57 bei Bath Iron Works gebaut. Sie war danach Teil der Atlantik-Flotte. 1962 war sie an der Blockade Kubas beteiligt, 1963 war sie an der Suche nach dem gesunkenen Jagd-U-Boot Tresher beteiligt. 1965 barg sie eine Stufe der Titan-Raketen der Gemini 5-Mission sowie später die beiden Astronauten nach der Landung. 1967-69 wurde sie im Vietnam-Krieg eingesetzt. 1969 wurde sie modernisiert, wobei sie neue Sonargeräte erhielt und statt eines 12,7 cm-Geschützes einen ASROC-Starter erhielt. Dazu wurden die 7,62 cm-Geschütze entfernt und die 53,3 cm-Torpedorohre durch 32,4 cm-Torpedorohre ersetzt (Umbau zur Barry-Klasse). 1982 wurde sie im Libanon eingesetzt. 1983 folgte die Außerdienststellung, 1993 wurde sie zum Abwracken verkauft.

Quelle:

USS Du Pont (DD-941) (Wikipedia)

USS DUPONT (DD-941) (destoyers.org)

USS Du Pont USS Du Pont USS Du Pont

Das Modell

Das Modell wurde aus dem Bausatz von JAG gebaut. Es stellt die Du Pont in den späten 1950ern als Teil der DESRON 22 dar.

USS Du Pont USS Du Pont USS Du Pont USS Du Pont
USS Du Pont USS Du Pont

Siehe auch hier:

www.modelshipgallery.com/gallery/dd/dd-941/700-cm/cm-index.html

Carl Musselman

Text über Original von Lars