Titel

Titel: Battle on the Seven Seas. German Cruiser Battles 1914-1918
Autor: Garry Staff
Verlag: Pen & Sword Maritime
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-1-84884-182-6
Umfang: 232 Seiten mit wenigen Schwarz-Weiß-Fotos
Preis: 26-32 €

Inhalt

Im Gegensatz zur Schlachtflotte waren die Kreuzer der Kaiserlichen Marine im Ersten Weltkrieg sehr aktiv und der Autor beschreibt deren Schlachten und Gefechte. Als Kreuzer definiert der Autor nicht nur die als Kleinen Kreuzer klassifizierten Geschützten Kreuzer und Leichten Kreuzer, Minenkreuzer sowie die als Große Kreuzer klassifzierten Panzerkreuzer, sondern auch die ebenfalls als Große Kreuzer klassifizierten Schlachtkreuzer - die von den meisten Autoren zu den Großkampfschiffen gezählt werden. Die Schlachtkreuzer bezeichnet der Autor dazu ziemlich irretierend im englisch sprachigen Text wiederholt als "Panzerkreuzer" - wobei er das deutsche Wort verwendet.

Titel

Titel: HMS Warrior 1860 Victoria's Ironclad Deterrent
Autor: Andrew Lambert
Verlag: Conway
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 9781844861286
Umfang: 224 Seiten mit Fotos, Zeichnungen und Plänen
Preis: 40-50 €

Inhalt

Pünktlich zu 150. Geburtstag der HMS Warrior erschien eine überarbeitete Wiederauflage dieses Buchs von 1987. Das Buch hat die Restaurierung der ersten eisernen Panzerfregatte zum Schwerpunkt, die heute als Museumsschiff in Portsmouth liegt. Lediglich die ersten beiden Kapitel (53 Seiten) beschreiben den Ursprung und den Lebenslauf des Schiffs.

Titel

Titel: Schnelle Aufklärungskreuzer der Admiral-Spaun-/Saida-Klasse
Autor: Zvonimir Freivogel
Verlag: SimonFrey Verlag
Erscheinungsjahr: 2010
ISBN: 978-3-938494-12-7
Seiten: 114 Seiten mit Schwarz-Weiß-Fotos, farbigen Fotos, farbigen Bildern und Plänen
Preis: 29 € (nicht mehr im Druck?)

Inhalt

In der Serie "Graue Flotte" erschien auch ein Buch über die österreichisch-ungarischen Rapidkreuzer (Spähkreuzer) der Admiral Spaun- und Saida-Klasse (der Verlag existiert laut der eigenen Homepage nicht mehr). Das Buch hat einen festen Einband und ist im Format 29*28 cm gedruckt. Der Autor beschreibt sehr kurz die Entwicklung der Spähkreuzer (Aufklärungskreuzer) zu Beginn des 20. Jahreshunderts und beschreibt dann die Entwicklung, technischen Daten und den Lebenslauf der vier Kreuzer.

Titel

Titel: Im Taifun beinahe gekentert. Die abenteuerliche Reise der k.u.k. Korvette Fasana in den Jahren 1891-1895. Österreichs Schiffahrt in alten Ansichten Album 4
Autor: Georg Pawlik
Verlag: NWV Neuer Wissenschaftlicher Verlag
Erscheinungsjahr: 2002
ISBN: 3-7083-0035-1
Umfang: 111 Seiten mit Schwarz-Weiß-Fotos, Zeichnungen und Karte
Preis: 26 €

Inhalt

Dieses Buch aus einer Serie über die k.u.k-Marine beschreibt eine Weltumseglung der Korvette Fasana 1891-93 - trotz des Dampfantriebs war es wirklich überwiegend eine Weltumseglung, da die Befehle ausführlich darauf eingingen, dass Kohle gespart werden musste. Die Einleitung geht kurz auf frühere Reisen von österreichisch-ungarischen Schiffen und die technischen Eigenschaften der Fasana ein, bevor die Weltumseglung selbst beschrieben wird.

Titel

Titel: Die Schiffe der k.(u.)k. Kriegsmarine im Bild, Band 1 1848-1895
Autor: Lothar Baumgartner, Erwin Sieche
Verlag: Verlangsbuchhandlung Stöhr (E.S. Mittler & Sohn)
Erscheinungsjahr: 1999
ISBN: 3-901-208 25-9
Umfang: 184 Seiten mit Schwarz-Weiß-Fotos
Preis: 45,8 €

Inhalt

Die österreichisch-ungarische k.u.k. Marine entstand durch die Eroberung Venedigs in den Napoleonischen Kriegen (siehe auch Das Erbe der Serenissima). Nach dem Aufstand in Venedig 1848 versuchte die Marine mit ihrem venezianischen Erbe zu brechen. Das hier vorgestellte Buch beschreibt die Entwicklung der k.u.k. Kriegsmarine (bis 1889 k.k. Kriegsmarine) von diesem Zeitpunkt an bis 1895, als begonnen wurde eine Schlachtflotte aufzubauen.

Titel

Titel: The Crimean War at Sea. The Naval Campaigns Against Russia 1854-56
Autor: Peter Duckers
Verlag: Pen & Sword Maritime
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-1-84884-267-0
Umfang: 224 Seiten mit Karten und Schwarz-Weiß-Abbildungen
Preis: 19,99 Britische Pfund (ca. 23 €)

Inhalt

Dieses englisch-sprachige Buch widmet sich den maritimen Anteil des Krim-Kriegs 1854-55, hat einen festen Einband und etwa DIN A5-Format. In der Einleitung wird kurz der Stand der damaligen Technik und die beteiligten Schlachtflotten vorgestellt. Das restliche Buch ist nach Kriegsschauplätzen geordnet: Ostsee, Schwarzes Meer, Asowsches Meer, Weißes Meer und Pazifik.

Titel

Titel: Navi a Vela e Navi Miste Italiane. 1861-1887. Fregate, Corvette, Brigantini, Golette e Avvisi
Autor: Franco Bargoni, Franco Gay, Valerio Manlio Gay
Verlag: Uffico Storico della Marina Militare
Erscheinungsjahr: 2001
ISBN: -
Umfang: 543 Seiten mit Fotos, Zeichnungen, Plänen und farbigen Seitenansichten
Preis: 33 €

Inhalt

Dieses italienisch-sprachige Buch, was von der italienischen Marine herausgegeben wurde, beschreibt die italienischen Fregatten, Korvetten, Brigantinen (besser Briggs und kleine Sloop), Schoner (besser Kanonenboote) und Aviso der Zeit von 1861-1887 - also sowohl Segelschiffe, als auch Schiffe mit Dampf- und Segelantrieb.

Seitentitel

Titel: Große Kreuzer der Kaiserlichen Marine 1906-1918
Autor: Axel Grießmer
Verlag: Bernard & Graefe
Erscheinungsjahr: 1996
ISBN: 3-7637-5946-8
Seiten: 206 mit 3 beiliegenden Falttafeln
Fotos: schwarzweiss
Preis: ab 54,99 € (Antiquariat)

Titel

Titel: Vom Original zum Modell: Die Großen Kreuzer Von der Tann, Moltke-Klasse, Seydlitz, Derfflinger-Klasse
Autor: Gerhard Koop/Klaus Peter Schmolke
Verlag: Bernard & Graefe Verlag
Erscheinungsjahr: 1998
ISBN: 3-7637-5973-5
Seiten: 48
Fotos: schwarzweiss
Preis: ab 9,90 €

Das Bauprogramm der Royal Navy ließ nicht lange auf eine deutsche Antwort warten, die deutsche Marine reagierte unmittelbar, und mit Amtsentwurf vom August 1906/Juni 1907 entstand als erster Großer Kreuzer dieses neuen Großkampfschifftyps die VON DER TANN. Verantwortlicher Entwurfsdezernet war der Marine-Oberbaurat Konow. Mit Amtsentwurf April 1907/September 1908 folgten die Großen Kreuzer MOLTKE und GOEBEN. Verantwortlicher Entwurfsdezernent war Marine-Oberbaurat Dietrich. Auch für den mit Amtsentwurf März 1909/Januar 1910 nachfolgenden Großen Kreuzer SEYDLITZ zeichnete er verantwortlich. Diese vier Schiffe wurden nach dem bewährten Quer- und Längsspant-Stahlbausystem erbaut. VON DER TANN erhielt 15 wasserdichte Abteilungen, der Doppelboden nahm 75 Prozent der Schiffskörperlänge ein. Auch MOLTKE und GOEBEN hatten 15 Abteilungen. Ihr Doppelboden erstreckte sich auf 78 Prozent der Länge. Die SEYDLITZ erhielt 18 wasserdichte Abteilungen, ihr Doppelboden maß 78 Prozent der Schiffskörperlänge.

Titel

Titel: K.u.K. Flotte 1900 – 1918. Die letzten Kriegsschiffe Östereich-Ungarns in alten Photographien
Autor: Prof. Dr. Wladimir Aichelburg
Verlag: Verlag Österreich/ E.S. Mittler & Sohn
Erscheinungsjahr: 1998
ISBN: 3-7046-1126-3 / 3-8132-0573-8
Umfang: 224 Seiten
Preis: ca. 48 €

Faszinierende Dokumentation der K.u.k. Marinegeschichte zu Beginn des letzten Jahrhunderts.
Auf 224 Seiten illustrieren 450 historische Fotos die Typenvielfalt der Jahre 1900 bis 1918.
Originalaufnahmen von Schlachtschiffen wie Szent Istvan und Tegetthof und des Panzerkreuzers Kaiser Karl VI., aber auch kleineren Schiffen wie Torpedobooten, Hilfsschiffen sowie Flugzeugen und U-Booten. Detaillierte Einzelheiten der Schiffsunterschiede innerhalb der Klassen mit einer Menge von Detailaufnahmen der Bewaffnung und Ausrüstung, Konstruktionsskizzen, Fotos von Manövern, Stapelläufen und der Mannschaft bei Arbeit und Freizeit ergeben zusammen mit den kurzen, informativen Texten einen faszinierenden Bildband über die K.u.k. Flotte.