Drucken

Die deutschen Kriegsschiffe 1815-2015 Titelseite

Titel: Die deutschen Kriegsschiffe 1815-2015 Band 9/1 Die Schiffe und Boote der Bundesmarine, ihrer Vorgänger nach 1945 und der Deutschen Marine
Autor: Erich Gröner, fortgeführt von Peter Schenk und Reinhard Kramer
Verlag: Edition Erich Gröner
Erscheinungsjahr: 2017
ISBN: 978-3-9813904-4-5
Umfang: 218 Seiten mit zahlreichen Skizzen
Preis: 35 €

Inhalt

Vielen sind die ersten acht Bände von Gröners Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945 bekannt - das Standardwerk über die Schiffe der deutschen Marine. 2017 erschien nun der Band 9/1, der die Schiffe der Bundesmarine und Deutschen Marine sowie ihrer Vorgänger von 1945-2015 behandelt. Es wird der Band 9/2 über die Schiffe der Volksmarine folgen.

Der neue Band beginnt mit einer Auflistung der Schiffe der German Mine Sweeping Administration (GMSA), der unter alliierter Kontrolle stehenden Minenräumverbände, die 1945-47 die Minenfelder aus dem Krieg räumten. Hier findet man zahlreiche Minensucher, Räumboote, Kriegsfischkutter, Sperrbrecher und diverse andere Fahrzeuge. Von jedem Schiff finden sich nur kurze Angaben, also Einsatzzeit, teilweise Baudatum und Verdrängung und jeweils ihr Schicksal.

Es folgen die Schiffe der Bundesmarine und Deutschen Marine. Dieser Teil des Buchs ist wie die früheren Gröner-Bände aufgebaut: für jede Klasse findet sich eine Auflistung aller Schiffe, Baudaten, technische Daten, Eigenschaften, Umbauten und Schicksal der Schiffe.  Dazu finden sich Skizzen der Schiffe, teilweise mit Seitenansicht und Aufsicht (siehe Beispielseite unten). Von einigen Klassen findet man auch mehrere Zeichnungen, die die Umbauten dokumentieren.

Die deutschen Kriegsschiffe 1815-2015 Beispielseite

Gegliedert sind die Abschnitte nach Typen, also Zerstörer, Fregatten, Korvetten, U-Boote, Schnellboote usw. bis hin zu Hafenbetriebsfahrzeugen und Wohnschiffen. Man dürfte eine komplette Übersicht aller Schiffe und Boote. Am Ende finden sich auch einige zivile Schiffe, die in Kriegsgebieten eingesetzt wurden, z.B. das Hospitalschiff Helgoland, sowie die Boote der Pioniere.

In dem Band findet sowohl der marinehistorisch Interessierte viel, aber auch der Modellbauer findet hier sicher Anregungen - inklusive für eine Reihe von Umbauten von ehemaligen Schiffen der Alliierten und der Kriegsmarine (siehe Beispielseite unten).

Die deutschen Kriegsschiffe 1815-2015 Beispielseite

Vorne im Buch wird der Aufbau und die Darstellung der einzelnen Kapitel erklärt, hinten findet sich ein Schiffsnamensregister.

Fazit

Der vorliegende Band ist eine würdige Fortsetzung der Gröner-Reihe über die Schiffe der deutschen Marinen.

alt sehr empfehlenswert

Lars