Drucken

Buchreihe Marine-Arsenal
Titel: Deutsche Schiffsartillerie an Land
Verlag: Podzun-Pallas-Verlag
Autor: Christian Wittwer
Umfang: 48 Seiten mit SW-Bildern, Zeichnungen und Skizzen
Erscheinungsdatum: 1997
ISBN: 3790906182
Preis: Auf dem Heft 24,80 DM ~12,60 Euro

Inhalt


Ein Heft über ein sehr seltenes Thema! Der "Einleitung" folgt "Das Ringen um Auftrag und Gestalt der Seemacht" in der beschrieben wird, wie die "Politik" die Prioritäten zu ungunsten der Küstenverteidigung setzte. Von dem Thema "Die deutsche Küstenartillerie" über das Thema "Vom Überwasser-Handelskrieg zum Küstenschutz" zum "Ausbau der Marineartillerie in Zweiten Weltkrieg" wird kurz erklärt, wie und warum auch innerhalb der deutschen Streitkräfte Konflikte auftraten. Die "Struktur und Ausstattung der Küstenschutzeinrichtungen" schließt die Einleitung über die Schutzeinrichtungen ab.
Nach diesen Einleitenden Texten fängt jetzt die Vorstellung der einzelnen Stützpunkte an. Zuerst wird "Die 40,6-cm Schnelllade-Kanonen C/34 für die Schlachtschiffe der`H´-Klasse" mit Texten, Skizzen und Bildern berichtet. Denen folgt "Die 38-cm Schnelllade-Kanonen C/34 (wie auf der Bismarck-Klasse), dann "Die 28-cm Türme des Schlachtschiffes GNEISENAU" und "Die 20,3-cm Türme des Schweren Kreuzers SEYDLITZ". Die drei Berichte werden mit Texten, Skizzen und Fotos begleitet, denen dann in gleicher Manier das letzte Kapitel zu der Küstenartillerie folg mit dem Thema "Die 15-cm Zwillingstürme des Schlachtschiff GNEISENAU" mit Fotos aus dem Jahre 1990!
Den "Internationalen Flottennachrichten und Marinerundblick" auf sechs Seiten folgt eine Seiten "In eigener Sache" mit einem Zusatz zu dem Marine-Arsenal Sonderband 14 "Raritäten zur See". Den Abschluss bildet die Rubrik "Kriegsschiffe auf alten Postkarten" mit dem Zerstörer HOPKINS (DD249) der USA.

Fazit:


Ein Heft über das sehr wenig beachtete Thema des Küstenschutzes!
Sehr zu Empfehlen!