Drucken

Titel

Titel: Modelarstwo Orketowe 30 (5/2010)
Autor: Sylwester Grabarczyk (Chefredakteur)
Verlag: SAGA
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1895-2216
Umfang: 44 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen und Plänen
Preis: 6,9 € (im Modellmarine Shop)

Inhalt

Die aktuelle Ausgabe dieser polnischen Schiffsmodellbau-Zeitschrift baut sich wieder um drei Artikel mit Plänen auf:

Beispielseite

Dazu gibt es Vorstellungen von neuen Plastik-, Resin- und Kartonbausätzen sowie Ätzteilen. Das Kartonmodell des italienischen Schweren Kreuzers Zara von WAK im Maßstab 1/200 und der russischen Zerstörer aus dem Zweiten Weltkrieg Razumnyj und Griemiaszczij im Maßstab 1/200 von Orel bzw. Dom Bumagi, der Resinbausatz des Leichten Kreuzers HMAS Perth von NNT im Maßstab 1/700 sowie die Plastikbausätze der HMS Renown von Trumpeter (1/700) und HMS Illustrious von Airfix (1/350) werden detaillierter vorgestellt. Auch zwei Buchbesprechungen sind enthalten.

Interessant ist der rein auf Fotos beruhende Baubericht zweier ostpreußischer Segelschiffe, die zusammen in einem kleinen Diorama als Flaschenschiffe dargestellt werden (siehe Beispielseite unten). Von dem fertigen Modell finden sich weitere Farbfotos auf dem Titel und im Umschlag dieser Ausgabe.

Beispielseite

Die Serie über Flaggen wird mit den Flaggen ostafrikanischer und arabischer Staaten fortgesetzt. Die Fahnen werden in farbigen Zeichnungen gezeigt. Von Jim Baumanns Modellen wird dieses Mal die HMS Royal Oak im Bauzustand von 1937 gezeigt, die aus dem WSW-Bausatz im Maßstab 1/700 gebaut wurde. Sechs Farbfotos zeigen dieses wunderschöne Modell.

Im Bereich Tipps gibt es einen Artikel über Takelung, der verschiedene Methoden vergleicht und diese mit Hilfe gebauter Kartonmodelle illustriert.

Den Abschluss der Ausgabe bildet ein Baubericht des russischen Jagd-U-Bootes B-123 der Alfa-Klasse (Projekt 705 Lira) auf der Basis des 1/400-Bausatzes von Maquette. Das Modell wurde deutlich verfeinert (und fahrfähig gemacht?). U.a. ist die Bemalung mit Hilfe einer Serie von Farbfotos erklärt. 

Fazit

Die aktuelle Ausgabe dieser polnisch-sprachigen Schiffsmodellbau-Zeitschrift ist sehr gelungen und dürfte auch für die, die nicht Polnisch lesen können (wie der Autor), sehr hilfreich sein.


alt sehr empfehlenswert

Lars