Drucken
Flugzeugträger Hr. Ms. Karel Doorman (1/700)

Das Original

Der niederländische Flugzeugträger Hr. Ms. Karel Doorman (R81) war der zweite und letzte Flugzeugträger der niederländische Marine. Er ersetzte den Geleitträger des gleichen Namens, die frühere HMS Nairana. Hr. Ms. Karel Doorman wurde ursprünglich als HMS Venerable der Colossus-Klasse für die britische Marine gebaut und 1948 an die Niederlande verkauft. 1955-58 wurde sie umfangreich modernisiert und erhielt ein Winkeldeck, ein Dampfkatapult, eine vergrößerte Insel, neue Radarantennen und neue Flak. Sie konnte so strahlgetriebene Flugzeuge operieren und wurde in diesem Zustand nach Neuguinea geschickt, um diese damals niederländische Kolonie gegen eine drohende indonesische Invasion zu verteidigen. Nach ihrer Rückkehr diente sie als U-Jagdträger, wurde nach einem Kesselraumbrand 1968 frühzeitig außer Dienst gestellt und an Argentinien verkauft.

Flugzeugträger Hr. Ms. Karel Doorman (1/700)


Karel Doorman war war 211,1 m lang, 36,9 m breit und verdrängte 19.896 t. Der Antrieb bestand aus vier Kesseln und zwei Dampfturbinen mit insgesamt 42.000 PS, womit 24 kn erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus 1250 Mann.

Bewaffnung
10 x 4 cm Bofors (Einzellafetten)
21 Flugzeuge und Hubschrauber (Hawker Sea Hawk FG.50, Grumman Avenger 3S2 und 3W2 sowie Sikorsky HSS-1N Seabat)

Flugzeugträger Hr. Ms. Karel Doorman (1/700)


Karel Doorman wurde 1942-45 als HMS Venerable von Cammell Laird in Birkenhead gebaut. Nach Fertigstellung wurde sie zur britischen Pazifikflotte verlegt, kam aber im Zweiten Weltkrieg nicht mehr zum Einsatz. Sie transportierte nach Kriegsende Soldaten zurück nach Kanada und Australien. 1947 wurde sie außer Dienst gestellt, 1948 an die Niederlande verkauft und in Hr. Ms. Karel Doorman umbenannt. Sie war anfangs mit Hawker Sea Fury, Fairey Firefly und Grumman Avenger ausgerüstet und unterstützte so U-Jagd-Gruppen der NATO im Atlantik. Nach der Modernisierung erhielt sie Hawker Seahawk und Sikorsky HSS-1N Seabat und operierte weiter Grumman Avenger als U-Jagdflugzeuge. In diesem Zustand wurde sie 1960 nach Neuguinea geschickt, um dieses gegen Indonesien zu verteidigen - der Konflikt wurde aber diplomatisch gelöst, so dass sie nicht zum Einsatz kam. Nach ihrer Rückkehr wurde sie erneut modernisiert und mit Grumman Tracker und Sikorsky Seahorse als U-Jagdträger verwendet. 1968 kam es zu einem schweren Kesselraumbrand, worauf sie außer Dienst gestellt wurde und an Argentinien verkauft wurde.

Dort kam sie als ARA Veinticinco de Mayo in Dienst. Sie wurde u.a. für die Operation Soberanía 1978 mobilisiert, aber dieser Angriff auf Chile wurde abgesagt bevor es zu einem Krieg kam. Sie wurde auch für den Falklandkrieg mobilisiert. Ihre Tracker spürten die britische Trägerkampfgruppe auf, verloren aber den Kontakt, bevor ihre Skyhawk für einen Angriff starten konnten. Sie brach den Einsatz ab, nachdem der Leichte Kreuzer ARA General Belgrano von dem britischen Jagd-U-Boot HMS Conqueror versenkt worden war. Sie selbst wurde vom britischen Jagd-U-Boot HMS Splendid verfolgt, welches aber vor dem Rückzug des argentinischen Trägers keinen Angriffsbefehl bekommen hatte. Ihre Flugzeuge wurden danach ausgeschifft, ihre Skyhawk operierten von Land aus und versenkten von dort die britische Fregatte HMS Ardent. Ab 1986 war Veinticinco de Mayo inaktiv, eine neue Überholung wurde 1988 begonnen, aber in den 1990ern aufgegeben. Sie wurde 1996 gestrichen, teilweise für Ersatzteile für den brasilianischen Träger NAeL Minas Gerais, einem Schwesterschiff, ausgeschlachtet und 2000 nach Alang in Indien zum Verschrotten verkauft.

Das Modell

Das Modell des niederländischen Flugzeugträgers Hr. Ms. Karel Doorman beruht auf dem Bausatz der HMS Colossus von IHP (Bausatzbesprechung) und stellt das Schiff im Bauzustand von 1960 dar.

Der Umbau war herausfordernd. Ich verwendete die exzellenten Pläne aus dem niederländischen Nationaal Archief. Ich begann mit dem Zuschneiden eines neuen Flugdecks und fügte dann neue Galerien und Strukturen um das Flugdeck und den Rumpf hinzu. Die Insel wurde erweitert und komplett umgebaut.

Da ich das Schiff bereits in einem späteren Bauzustand als argentinische ARA Veinticinco de Mayo gebaut hatte, dachte ich, dass der Gittermast identisch wie bei der Karel Doorman war. Erst nachdem ich den Mast schon sehr weit fertig gebaut hatte (siehe Foto unten), entdeckte ich, dass der Mast komplett umgebaut wurde, als die niederländische Marine U-Jagdflugzeuge des Typs Grumman Tracker 1961 erhielt. Der große Radar wurde verlagert, ein TACAN-Anflugfunkfeuer wurde auf der höchsten Stelle des Masts angebracht. Deshalb musste ich den Mast wieder auseinander bauen und von vorne anfangen.

Ich passte Fotoätzteile aus einem Satz für moderne Radarantennen der US Navy an, um die charakteristischen in den Niederlanden hergestellten LW- und DA-Radarantennen darzustellen. Ich hoffe, dass ich diese mit den korrekten Teile ersetzen kann, wenn diese in der Zukunft erhältlich sein werden.

Die Flugzeuge sind:

Die meisten Abziehbilder für die Flugzeuge habe ich selbst gedruckt. Der mobile Kran und die Decksfahrzeuge sind selbst gebaut.

Siehe auch Spezialwoche Flugzeugträger der Colossus-Klasse.

Als nächstes ist der kanadische Flugzeugträger HMCS Magnificient dran.

Flugzeugträger Hr. Ms. Karel Doorman (1/700)


Nick Shipp

(Text über Original und übersetzt aus dem Englischen von Lars)