Dänisches U-Boot Springeren (oder Spækhuggeren) 1985

Quelle: Forsvarsgalleriet

Modell: Delfinen class waterline x2
Hersteller: SNAFU auf Shapeways
Maßstab: 1/700
Material: 3D-Druck (Smooth Fine Detail Plastic-Qualität), zwei Wasserlinienmodelle enthalten
Art.Nr.: - (552A78B2D)
Preis: 10,26 €

Das Original

Die vier 1954-64 gebauten U-Boote der Delfinen-Klasse waren die letzten in Dänemark entworfenen U-Boote. Die dänische Marine verfügte von 1909 an über U-Boote, 2004 wurde die U-Boot-Waffe aber abgeschafft und alle verbliebenen Boote außer Dienst gestellt. Die Entwicklung der verschiedenen dänischen U-Boot-Klassen war von 1909 bis zur 1938-42 in Dienst gestellten H-Klasse relativ kontinuierlich. Allerdings wurden alle dänischen U-Boote 1943 selbst versenkt, so dass es nach dem Zweiten Weltkrieg neue Boote brauchte. Als Übergangslösung wurden drei britische U-Boote der U- bzw. V-Klasse ausgeliehen, aber diese wurden primär als Schulboote gesehen, da sie, wie die meisten U-Boote des Zweiten Weltkriegs, für die Fahrt über Wasser optimiert waren und nur eine geringe Mobilität unter Wasser hatten. Wegen des Aufkommens von mit Radar ausgerüsteten U-Jagdflugzeugen, die ein Aufladen der Batterie an der Oberfläche zu riskant machten, waren solche U-Boote nicht mehr für Kriegseinsätze geeignet. Deshalb wurde eine neue Klasse, die Delfinen-Klasse, entwickelt. Diese war in Bezug auf die Rumpfform und den Antrieb für die Fahrt unter Wasser optimiert.

USCGC Taney (1970er)

Modell: Taney 1970s (FUD)
Hersteller: SNAFU store auf Shapeways
Maßstab: 1/700
Material: 3D-Druck (Smooth Fine Detail Plastic-Qualität)
Art.Nr.: - (RDXNZXW3X)
Preis: 30,63 €

Das Original

USCGC Taney wurde als einer von sieben Küstenwachkuttern der Treasury-Klasse, auch Secretary-Klasse genannt (alle benannt nach früheren Secretaries of the Treasury, also US-amerikanischen Finanzministern), für die US Coast Guard gebaut. Die Treasury-Klasse wurde als schnelles Patrouillenschiff entworfen, das mit einem Flugzeug ausgerüstet werden sollte. Der Antrieb und Unterwasserrumpf ähnelte den Kanonenbooten der Erie-Klasse. Das Achterdeck wurde freigehalten, um dort das Flugzeug handhaben zu können. Die Bewaffnung bestand anfangs aus zwei 12,7 cm L/51-Geschützen, die offen auf dem Vorderdeck untergebracht wurden. Die sieben 1935-37 gebauten Schiffen waren Bibb, Campbell, Duane, Hamilton, Ingham, Spencer und Taney. Ursprünglich erhielten alle Schiffe die vollen Namen der geehrten Politiker, 1937 wurde der Name der Schiffe auf den Nachnamen gekürzt.