Modellsuche

Suchen


Sonderfunktionen im Schiffsmodellbau Drucken
Sonntag, 05. Dezember 2004 um 12:58

Autor: Helmut Harhaus
Verlag: Nekar-Verlag
Erscheinungsdatum: 2001
Umfang: 356 Seiten, 363 Abbildungen
ISBN: 3-7883-0673-4
Preis: 25,60€

Da keine Beschreibung auf dem Buchrücken ist hier die
Beschreibung des Verlages:
Im Gegensatz zu fast allen anderen Sparten des Modellbaus bieten Schiffsmodelle die Möglichkeit, neben den üblichen Fahrfunktionen auch so genannte Sonderfunktionen zu realisieren. Die Bandbreite dieser möglichen Zusatzfunktionen ist so breit wie das Spektrum der möglichen Schiffstypen. Somit versteht man unter Sonderfunktionen sowohl einfache Dinge wie Beleuchtung oder Geräuscherzeuger bis hin zu äußerst anspruchsvollen Funktionen wie dreh- und abfeuerbaren Geschützen, Torpedos, Kränen, Schleppwinden usw. usw.
Dieses, nun in der 4. Auflage erscheinende Fachbuch ist seit vielen Jahren "der Klassiker" für Funktionsfreunde schlechthin. Auf weit über 300 Seiten bleibt praktisch keine mögliche Sonderfunktion unbesprochen, im Gegensatz zu so mancher anderer Veröffentlichung, die lediglich Anregungen gibt, finden sich in diesem Buch allerdings praxiserprobte Konstruktionen, bemaßte Skizzen machen den Nachbau diverser Sonderfunktionsaggregate möglich.
Umfangreiche Hinweise zu Materialkunde, Befestigungstechnik und Klebstoffen runden den Inhalt ebenso ab wie Kurzportraits interessanter, für den Funktionsmodellbau besonders geeigneter Vorbilder. Auch die in den letzten Jahren sehr beliebten Eisbrecher Modelle werden mit diversen praxiserprobten Funktionseinbauten (Krängungsanlage, Stampfanlage usw.) ausführlich dokumentiert.
Alles in allem einfach "das Buch" schlechthin für den an Sonderfunktionen interessierten Schiffsmodellbauer, egal ob er sein erstes Modell mit einigen Sonderfunktionen ausrüsten möchte, oder ob er Anregungen für den Ausbau eines neuen Modells mit Funktionen sucht, die die Kollegen noch nicht haben.


Persönliches Fazit:
Helmut Harhaus ist Programm.
Ein sehr gelungenes Buch welches zwar mit der Werkstoffkunde ziemlich zäh anfängt aber trotzdem auch bei diesem faden Thema sehr informativ ist. Im 2. Kapitel mit den Sonderfunktionen geht es dann richtig zur Sache! Die gezeigten Bauvorschläge sind teilweise so gut beschrieben das es schon fast keine Herausforderung mehr ist das nachzubauen. Anschließend werden im Kapitel 3 die gängigsten elektrischen Schaltung mit den passenden Platinenlayouts und Bauteilen beschrieben.
Ein nicht gerade günstiges Buch werden jetzt einige sagen. Aber was einem auf den 356 Seiten und Bildern geboten wird ist nicht zu toppen! Gerade in Bezug auf Geschütze ist dieses Buch fast eine Standardlektüre. Wo wird sonst ein 15 Schuß Flakgeschütz mit automatischer Höhen- und Seitenausrichtung beschrieben (inkl. Skizzen)?
Da wünscht sich jeder Schiff-RCler ein größeres Boot!