Modellsuche

Suchen


Delphis Models: Schlachtschiff Caio Duilio (1/700) Drucken
Dienstag, 29. Juli 2014 um 05:00

Titel

Quelle: Wikimedia Commons

Modell: R.N. Caio Duilio 1890
Hersteller: Delphis Models
Maßstab: 1/700
Art.Nr.: DM-053
Preis: 70 €

Das Original

Das italienische Schlachtschiff Caio Duilio, der Namensvorgänger des gestern gezeigten Schlachtschiffs, und sein Schwesterschiff Enrico Dandolo wurden nach einem damals revolutionären Entwurf gebaut. Es waren die ersten hochseegängigen Schlachtschiffe ohne Segeltakelage, waren mit den schwersten damals vorhandenen Geschützen ausgestattet und erhielten als erste eine Panzerung aus Stahl.

Auf den Beginn des Baus dieser Schiffe reagierte die britische Royal Navy mit dem Bau der Inflexible. Daraus entwickelte sich ein Wettlauf um die schwersten Geschütze, den die italienische Marine für sich entschied: Caio Duilio erhielt statt der ursprünglich geplanten 35 t-Geschütze vier 100 t schwere 45 cm-Vorderlader von Armstrong, während auf der Inflexible nur 80 t-schwere 40,6 cm-Vorderlader zum Einbau kamen. Da damals noch keine langsam abbrennenden Treibladungen erhältlich waren, konnte die Durchschlagskraft der Geschütze nicht durch eine höhere Mündungsgeschwindigkeit (längere Rohre) erreicht werden, sondern nur durch ein höheres Geschossgewicht, d.h. größere Kaliber. Die 45 cm-Vorderlader standen in zwei Zwillingstürmen. Sie wurden von außerhalb der Türme geladen und mussten in entsprechende Ladepositionen schwenken. Die Feuergeschwindigkeit war mit einem Schuss alle 7,5 bis 9,5 Minuten entsprechend langsam. Da die Royal Navy auf der Inflexible nicht die gleichen Geschütze einbauen konnte, wurden vier dieser Geschütze von Armstrong gekauft. Je zwei wurden in Gibraltar und in Malta aufgestellt, wovon je eines noch heute existiert.

Die 55 cm-dicke Seitenpanzerung der Caio Duilio war auf eine Zitadelle mittschiffs konzentriert. Dazu erhielt sie ein Panzerdeck, das über die gesamte Schiffslänge ging, und die Bereiche ohne Seitenpanzer an Bug und Heck waren durch Schotten relativ stark unterteilt. Eine Besonderheit der Caio Duilio war der Hangar für ein Torpedoboot im Heck. Für ihre Zeit hatte die Caio Duilio eine relativ hohe Geschwindigkeit. Wie viele revolutionäre Schiffe veraltete auch Caio Duilio schnell. Sie erhielt bei zwei Umbauten 1890 und 1900 zusätzliche leichte Geschütze. Ihr Schwesterschiff Dandalo wurde 1895-98 stärker umgebaut und erhielt moderne 25,6 cm-Hinterlader, eine Mittelartillerie, stärkere Maschinen und zwei Masten.

Caio Duilio war 109,2 m lang, 19,7 m breit und verdrängte 12 071 ts voll beladen. Der Antrieb bestand aus acht Kesseln und zwei Zweifachexpansionsdampfmaschinen, die zwei Schrauben trieben. Mit 7711 PS wurden 15 kn erreicht. Die Besatzung setzte sich aus 420 Mann zusammen.

Bewaffnung 1880
4 x 45 cm L/20 100 t RML Armstrong (zwei Zwillingstürme)
3 x 35,6 cm-Torpedorohre

Die Caio Duilio wurde von 1873-80 auf der Marinewerft in Castellammare gebaut. Während ihrer Einsatzzeit blieb sie im Mittelmeer. 1890 erhielt sie drei 12 cm-Geschütze und 1900 zwei 7,5 cm, acht 5,7 cm und vier 3,7 cm. 1900 wurde sie außer Dienst gestellt und danach als Küstenschutzbatterie verwendet. Sie wurde 1909 aus der Marineliste gestrichen und im selben Jahr abgewrackt.

Der Bausatz

Der Rumpf ist gut detailliert und zeigt auch interessante Details, wie die Nachladevorrichtungen für die 45 cm-Geschütze.

RumpfRumpf

Daneben enthält der Bausatz nur noch wenige Teile wie die beiden großen 45 cm-Zwillingstürme, Beiboote, das "fliegende Bootsdeck" und andere Details.

45 cm-TürmeKleinteileKleinteile

Die Teile weisen zum Teil Grat auf, dürften aber sonst brauchbar sein.

Die Bauanleitung

Die Anleitung umfasst italienisch-sprachige Angaben über das Vorbild, eine Teileliste, Farbangaben in Englisch und Italienisch sowie mehrere Zeichnungen, die den Zusammenbau der wenigen Teile erklären. Etwas verwirrend ist, dass teilweise auf den Türmen leichte Geschütze dargestellt werden, teilweise Beiboote. Ob die leichten Geschütze auf dem Achterdeck korrekt sind, konnte ich nicht bestätigen. Sie passen zu keiner der Angaben, die ich finden konnte - auch nicht zu denen vorne in der Anleitung.

AnleitungAnleitungAnleitung
AnleitungAnleitungAnleitung

Der 45 cm-Vorderlader in Fort Rinella

Eisbrecher Stettin

Von der Caio Duilio ist meines Wissens nichts mehr erhalten, aber zwei mit ihren 45 cm-Vorderladern identischen Geschützen gibt es noch: eines in der Napier of Magdala Batterie in Gibraltar und eines in Fort Rinella östlich der Einfahrt des Grand Harbors und des Forts Ricasoli in Malta.

Das Geschütz in Fort Rinella wurde am 18. Dezember 2007 fotografiert:

Link zur Bildergalerie

Im Museo Storico Navale in Venedig sind zwei Modelle und ein Plan der Caio Duilio ausgestellt:

Museumsmodell in VenedigPlan im Marinemuseum in Venedig

Mehr Fotos davon kann man hier (siehe Fotos venedig814 bis 824) und hier finden (zu "Ironclad battleship DUILIO (1876)" gehen).

Quellen

Fazit

Obwohl von der Gußqualität nicht ganz auf dem Niveau, das ich sonst von Delphis kenne, ist dieser Bausatz für alle Fans der Vor-Dreadnoughtzeit

alt empfehlenswert

Wolfgang, Stefan, Lars