Modellsuche

Suchen


U-Boot im Focus No.4 / 2009 Drucken
Samstag, 05. Dezember 2009 um 07:00

Seitentitel

Titel: U-Boot im Focus No. 4/2008
Autor: Diverse
Verlag: Luftfahrtverlag-Start
Erscheinungsjahr: März 2009
ISBN: 978-3-9811042-9-5
Seiten: 50 Seiten mit über 60 Fotos (teilweise in Farbe) und einigen Zeichnungen
Preis: 14,80 € incl. Versand in Deutschland

Inhalt

  • Minenleger:
    U-218, 1945

  • Editorial

  • Leserforum:
    U-Tender "Weichsel", 1938
    Kptlt. Frauenheim und Kptlt. Ringelmann (U-75), 1941

     
  • Typ II Boote:
    Unbekanntes Boot, 1939
    Unbekannte Boote sowie U-56 + U-59, 1941/42

     
  • Typ VII B Boote:
    U-30, 1940
     
  • Typ VII C Boote:
    U-72, 1941
    U-201, 1941/42
    U-333, 1942
    U-628, 1942/43

     
  • Türme:
    U-214 - Minenleger mit ungewöhnlicher Turmtarnung
     
  • Boot im Focus:
    U-307 - das Nordmeerboot mit dem Eisanstrich
     
  • Farbfotos:
    UAK-Erprobung von U-595 in Farbe
     
  • Unbekannte Embleme:
    U-575 und das Wappen der Patenstadt
     
  • Dokument:
    Die Nordpolarurkunde von U-592
     
  • Ungewöhnliches:
    U-Bootmänner als Eisbärenjäger
     
  • Fotos mit Geschichte:
    Die 2. Feindfahrt von U-34 - Seekrieg und Menschlichkeit
     
  • Porträt:
    Fregattenkapitän Fritz Frauenheim, U-21 und U-101
     
  • Innenaufnahmen:
    So sah es innen aus
     
  • Wimpel:
    Die "Trümmerbilanz" von U-107
     
  • Szenerie:
    Die Großen und die Kleinen, U-119 und U-443
     
  • Schicksal:
    Schicksal einer Brückenwache, U-46
     
  • U-Tanker:
    U-Tanker U-462

Wie man am Inhaltsverzeichnis sehen kann, werden immer wieder Anregungen der Leser aufgegriffen, die weitere Hinweise zu den gezeigten Booten in den Artikeln geben können. Nachfolgend sieht man zwei Bilder, die zu dem Artikel über "U-70" gehören und deren Schwesterschiff "U-71" zeigen. Es ging damals um die Frage hinsichtlich einiger baulicher Veränderungen an den Booten (selbst innerhalb eines Bauloses).

alt alt
 

Fazit

Die Redakteure und Autoren um Axel Urbanke haben mit der vierten Ausgabe aus der Reihe über die deutschen U-Boote wieder interessantes Material zusammengetragen und mit den interessanten Originalaufnahmen in guten Artikeln wieder gegeben. Darin findet der Modellbauer wieder viele Anregungen für interessante Baumöglichkeiten, die durch die vielen neueren U-Boot Bausätze der Modellhersteller gut unterstützt werden. Wie bei den vorherigen Ausgaben kann man das Prädikat

alt uneingeschränkt empfehlenswert

vergeben.

Carsten