Modellsuche

Suchen


U-Boot im Focus No.5 / 2009 Drucken
Samstag, 12. Dezember 2009 um 07:00

Seitentitel

Titel: U-Boot im Focus No. 5/2009
Autor: Diverse
Verlag: Luftfahrtverlag-Start
Erscheinungsjahr: September 2009
ISBN: 978-3-941437-03-6
Seiten: 50 Seiten mit über 60 Fotos (teilweise in Farbe) und einigen Zeichnungen
Preis: 14,80 € incl. Versand in Dtl.

Inhalt

  • Minenleger:
    U-219, 1942
  • Editorial
  • Leserforum:
    U-214 - Minenleger mit ungewöhnlicher Turmtarnung
    U-307 - das Nordmeerboot mit Eisanstrich
  • Typ II Boote:
    U-25, 1939/40
  • Typ VII B Boote:
    U-86, 1941
    U-87, 1942
  • Typ VII C Boote:
    U-132, 1942
    U-260, 1943
    U-258, 1942
    U-571, 1942
  • Typ IX Boote:
    U-38, 1941
    U-124
  • Elektroboote:
    U-2324, 1945
    U-3527, 1945
  • Türme:
    U-458 - mit weißem Winkel im Mittelmeereinsatz
  • Farbfotos:
    Besucherandrang auf U-403
  • Boot im Focus:
    Getarnte "Biber" in Norwegen

  • Dokument:
    Die japanische Erinnerungsmedaille für deutsche U-Bootfahrer im Indischen Ozean
  • Unbekannte Embleme:
    U-3018 - das Typ XXI-Boot mit dem "Rosenemblem"
  • Fotos mit Geschichte:
    Gerammt vom Kameradenboot - das Schicksal von U-254
  • Wimpel:
    U-509 - erfolgreicher Einsatz am Konvoi SL-125
  • Ungewöhnliches:
    "Schießplatz" U-Boot
  • Szenerie:
    Interniert in Spanien
  • Schicksal:
    Todesfalle "Black Watch"
  • U-Tanker:
    U-Tanker U-460

Nachfolgend zwei Seiten zu dem Artikel "U-458 - mit weißem Winkel im Mittelmeereinsatz". In diesem Artikel wird auf vier Seiten über die Geschichte des U-Bootes berichtet. Dazu geht Axel Urbanke auch auf die ungewöhnliche Bemalung des Bootes ein, welche mit einer farbigen Darstellung des Turms verdeutlicht wird.

altalt
 

Fazit

Mit dem fünften Heft aus der Reihe haben die Mannen um den Chefredakteur Axel Urbanke wieder viele interessante Geschichten und Informationen zusammengetragen. Dazu werden sie sicher durch die interessierte Leserschaft unterstützt, die weitere Informationen zu den vorgestellen Booten nachreichen kann. Ich finde es sehr gut, dass diese Informationen ergänzt werden, so dass alle Leser daran teilhaben können.

Unterm Strich kann man sagen, dass dieses Heft wieder

alt uneingeschränkt empfehlenswert

ist.

Carsten