Modellsuche

Suchen


Super Illustration Imperial Japanese Navy Battleship NAGATO Drucken
Mittwoch, 07. September 2011 um 07:00

Seitentitel

Titel: Super Illustration Imperial Japanese Navy Batleship NAGATO
Verlag: ModelArt
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: nicht angegben
Seiten: 128
Preis: 27,50 € (Fachbuchhandlung Christian Schmidt)

Inhalt

Nach einem kurzen einleitenden Text in japanischer Sprache, welcher vermutlich über Modelle der Nagato in 1/700 und 1/350 sowie ein Standmodell in 1/200 handelt, schließt sich der „Bildteil“ an.

Am Anfang des Buches finden sich zwei, leider nicht herausnehmbare, beidseitig bedruckte Faltpläne. Der erste zeigt das Schiff in der Steuerbordseitenansicht, der Draufsicht und verschiedene Querschnitte allesamt in 1/500. Auf dem zweiten Faltplan wird das Schiff in perspektivischer Ansicht von Backbord und Steuerbord gezeigt.

Pro Seite findet sich, vom Bug aus angefangen, je eine Sektion der Nagato. Es werden Back, vordere Geschütztürme, Brücke, Schornstein, Flugdeck, achtere Türme und das Heck behandelt. Diese werden ebenfalls in perspektivischen Zeichnungen zuerst von Backbord vorne und anschließend von Steuerbord achtern gezeigt.

Zu jeder Zeichnung findet sich ein kurzer zweisprachiger (japanisch/englisch) Text, welcher kurz Details der dargestellten Zeichnung erläutert.

Im nächsten Teil des Buches werden verschiedenste Ausrüstungsgegenstände wie, neben den Waffen und Booten, z.B. Winden, Lüfter, Richtsäulen, Scheinwerfer, etc. ebenfalls in perspektivischen Zeichnungen gezeigt. Zwischen diesen Zeichnungen finden sich Seiten, auf welchen die einzelnen Ebenen der Aufbauten dargestellt sind.

Zum Ende des Buches werden nochmal größere Bereiche der Aufbauten in ganzseitigen dreidimensionalen Zeichnungen gezeigt.

Abschließend wird an Hand weiterer Ansichten auf die Unterschiede zwischen Nagato und Mutsu eingegangen.

 

Fazit

Dieses Buch stellt für Modellbauer, welche eine Nagato oder Mutsu bauen und evtl. noch supern möchten, eine willkommene Bereicherung dar. Die fast ausnahmslos perspektivischen Zeichnungen geben den Blick in fast jeden Winkel des Originals frei. Für mich persönlich sehr interessant sind die Aufbewahrungsorte für Signalflaggen oder Leckwehrmaterial und die gezeigten Steigleitern. Aber auch die Richtungen, in welche sich Luken öffnen, können beispielsweise aus den Darstellungen entnommen werden.

Der wichtigste Punkt in diesem Buch ist allerdings der auf den großen Faltplänen zu erkennende Takelplan. In den Bauanleitungen der Modellbausätze sind diese meist in einer Seiten-, Drauf- und Vorderansicht dargestellt und manche Befestigungspunkte sind nicht genau erkenntlich.

Sicherlich wird auch jeder Schiffsliebhaber oder Marineinteressierte Gefallen an diesem Buch finden. Wegen der Fülle an Details und Informationen, welche man den Zeichnungen und den kurzen Texten entnehmen kann ist das Buch

alt sehr empfehlenswert

Sven