Modellsuche

Suchen


U-Boot im Focus N° 8 Drucken
Sonntag, 31. März 2013 um 07:00

Titel

Titel: U-Boot im Focus, Edition 8
Verlag: Luftfahrtverlag-Start
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 978-3-941437-11-1
Umfang: 52 Seiten inkl. Umschlaginnenseiten, mit 51 Fotos davon 2 hist. Farbfotos, 2 farbigen Dokumenten, sowie einer Karte und 5 Farbgrafiken
Format: DIN A4, hoch
Sprache: zweisprachig deutsch - englisch
Preis: 14,8 €

Inhalt

Auch die 8. Ausgabe der Fortsetzungsreihe "U-Boot im Focus" macht dort weiter, wo die Nr. 7 aufgehört hat: mit exzellenten Fotos, Dokumenten, Grafiken und tief gehenden Textinformationen, die den Leser fesseln. Dabei ist das UiF-Team immer für Überraschungen gut. Statt eines der vielen Boote des Typs VII oder eines der großen IXer Boote in den Focus der vorliegenden Ausgabe zu nehmen, wird dieses Mal ein "Einbaum" beleuchtet und zwar so umfassend, dass keine Fragen offenbleiben. U-141 gehörte zu der kleinen Serie von 16 Typ II D Booten und führte sogar Feindfahrten im Atlantik durch. Spannend! Erstklassig auch die Farbgraphiken, die das Boot mit seiner auffälligen Streifentarnung im Profil und den Turm mit dem großflächigen Emblem von vorne zeigen.

Die Reihe ist ja auch für ihre tollen Farbfotos bekannt und auch dieses Mal hält sie, was sie verspricht. Zwei brillante Farbfotos von der Rückkehr des VII C Boots U-558 in seinen Stützpunkt Brest liefern u.a. den Beweis, dass dieses Boot einen zweifarbigen Turmanstrich besass, was bisher auf den bekannten s/w Fotos des Bootes (UiF Ed.1) nicht eindeutig zu erkennen war. Natürlich findet sich das grandiose Titelfoto, frei von störenden Textfeldern, nochmal ganzseitig gedruckt im Heft. Wirklich tragisch zu nennen ist der Untergang von U-133. Dieses Boot verpasste die geräumte Lücke in einem bekannten Minenfeld nur knapp und ging mit der gesamten Besatzung verloren. Auch die übrigen Inhalte stecken voller spannender Erkenntnisse. Am überraschendsten fand ich dabei die Tatsache, dass es offenbar vorgekommen ist, dass gelegentlich auch an den Ärmeln des Schlechtwetter-Ölzeugs Ärmelstreifen getragen wurden, um den Kommandanten anzuzeigen. Den Beweis liefern Fotos von Kptlt. Johann Mohr.

 

Beispielseite

Inhalt

  • Boot im Focus: U-141 - ein II D Boot im Nordatlantikeinsatz
  • Türme: U-83 - mit Streifentarnung im Atlantik und Mittelmeer
  • Farbfotos: U-Krech (U-558) kehrt von der 7. Feindfahrt zurück
  • Dokumente: Der Weihnachtsgruß der 3. ULD
  • Unbekannte Embleme: Das "Marienkäfer"-Emblem von U-929
  • Schicksal: Gesunken durch Mine vor Salamis - Der tragische Untergang von U-133
  • Szenerie: Kommandantenfrühstück auf der Brücke!
  • Ungewöhnliches: Schildkrötenjagd trotz Luftbedrohung (U-431)
  • Wimpel: Die Bilanz von U-515
  • Sowie seltene Fotos verschiedener Bootstypen

Fazit

Auch die aktuellste Ausgabe von "U-Boot im Focus" liefert wieder die gewohnt hohe Qualität in allen Bereichen des Inhalts. Fotos, Texte, Grafiken: nirgends ist ein Mangel festzustellen. Somit ist auch diese Ausgabe

alt uneingeschränkt empfehlenswert

Wolfgang