Modellsuche

Suchen


CyberHobby (Dragon): Curtiss SB2C-3 Helldiver (1/72) Drucken
Freitag, 18. Oktober 2013 um 06:00

Deckelbild

Modell: Curtiss SB2C-3 Helldiver WingTech
Hersteller: Cyber Hobby (Dragon)
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol, Ätzteile, Abziehbilder
Art.Nr.: 5059
Preis: 39,99 €

Das Original

Die Helldiver, die von Curtiss-Wright konzipiert wurde, fand bei der US Navy als Sturzkampfflugzeug Verwendung. Gebaut wurde die SB2C von 1942 bis 1945. Die ersten Serienmaschinen litten unter Entwicklungsschwierigkeiten, die aber im Laufe der Zeit behoben werden konnten. Aufgrund seiner unangenehmen Flugeigenschaften war die Helldiver bei ihren Besatzungen nicht besonders beliebt. Vor allem Start und Landung hatten ihre Tücken. Von den über 7.000 gebauten Maschinen existieren heute noch sechs, davon ist genau eine in den USA flugfähig. Außerdem wurde die Helldiver bei der USAAF als A-25A Shrike eingesetzt.

Technische Daten:
Länge: 11,18 Meter
Spannweite: 15,18 Meter
Höhe: 4,01 Meter
Besatzung: 2 Mann
Motor: Wright R-2600-20 Cyclone Doppelsternmotor mit 1.900 PS
Höchstgeschwindigkeit: 471 km/h in 5.100 m Höhe
Reichweite: 3.080 km
Leergewicht: 4.720 kg
Fluggewicht: 6.380 kg
Bewaffnung: Zwei 20 mm Kanonen, ein 12,7 mm MG, 454 kg Bomben oder ein Torpedo

Quellen:
Wikipedia

Der Bausatz

Mit diesem Kit bringt cyber-hobby einen weiteren umfangreichen und flexiblen Bausatz der Helldiver heraus, da sie auch mit aus- oder eingeklappten Flügeln darzustellen ist bzw. Flaps, Seiten- und Höhenruder separat gefertigt sind. Mit den Ätzteilen lassen sich bestimmte Stellen verfeinern. Cockpit und Waffenschacht sind sehr detailliert.

Strukturen im Rumpf und in den Tragflächen sind sehr gut wiedergegeben.

Das Cockpit ist umfangreich ausgestattet in diesem Maßstab. Die Glasteile liegen separat verpackt bei und sind glasklar gespritzt.

Motorverkleidung, Flaps und Propeller.

Tolle Glasteile.

Decals für drei USN Maschinen liegen bei und die Ätzteile für die Flaps.

Die Bauanleitung

Die Bauanleitung gestaltet sich recht übersichtlich und führt in 10 Baustufen auf vier Seiten zum Ziel.

Fazit

Eine tolle Ergänzung zur F6F-3 Hellcat von Cyber-hobby im gleichen Maßstab.

alt sehr empfehlenswert

Othmar

Wir danken Dickie-Tamiya/Carson für das Bausatzmuster