Modellsuche

Suchen


Deutsches Wehrforschungsschiff Planet (1/250, Passat Verlag) von Albrecht Baier Drucken
Donnerstag, 30. Januar 2014 um 06:00

Das Original

Die Planet (II) war von 1967-2004 als Wehrforschungsschiff für die Forschungsanstalt der Bundeswehr für Wasserschall und Geophysik in Dienst. Ihre Vorgängerin Planet (I) diente der Kaiserlichen Marine als Vermessungsschiff (1905-1914). Ihre Nachfolgerin Planet (III), 2005 in Dienst gestellt, ist mit ihrer Small-Waterplane-Area Twin-Hull Bauweise (SWATH, deutsch etwa Doppelrumpf mit geringer Wasserlinienfläche), eines der modernsten Wehrforschungsschiffe der NATO.

Heimathafen der Planet II war Kiel. Sie bot bis zu 15 Wissenschaftler Platz und war in der Lage mehrwöchige Forschungsfahrten durchzuführen. Während ihrer Dienstzeit unternahm sie 575 Seereisen mit insgesamt 6.000 Seetagen und legte 675.000 Seemeilen zurück.

Im Rahmen der Arbeit der Forschungsanstalt der Bundeswehr für Wasserschall und Geophysik zur Aufklärung unter Wasser gehörten zu den wichtigsten Aufgaben der Planet II die Bestimmung von Salzgehalt, Dichte, Strömungen und anderen hydrographischen Parametern. Mit diesen Daten können u.a. Thermoklinen bestimmt werden, Temperaturschichtungen im Wasser, deren Schallanomalien von U-Booten zur Tarnung genutzt werden und so ihre Ortung erschweren.

Die Planet II wurde am 31. März 2004 außer Dienst gestellt und in Wilhelmshaven aufgelegt. Die Idee eines Käufers (je nach Quelle von St. Vincent und den Grenadinen oder aus Brasilien), der das Schiff wohl 2006 kaufte, das Schiff in eine Großyacht umzubauen, wurde nie umgesetzt. Im April 2007 ging die Planet II an die Interessengemeinschaft zur Erhaltung historischer Fahrzeuge e.V. über und lag an der Wiesbadenbrücke in Wilhelmshaven. 2010 diente sie einem deutschen Fernsehsender als Statist im Umweltkrimi „Bermuda-Dreieck in der Nordsee“. Im August 2012 wurde sie zum Verschrotten nach Aliağa (Türkei) abgeschleppt. 

Technische Daten
Länge: 80,6 m
Breite: 12,6 m
Tiefgang: 4,6 m
Verdrängung: 1.943 t
Geschwindigkeit: 12,5 kn
Antriebsleistung: 1.020 kW

Quellen:

Das Modell

Auf der Webseite des Passat Verlags entdeckte ich das schöne Modell des Wehrforschungsschiffs Planet II im Maßstab 1/250. Das Kartonmodell ist etwa 32 cm lang. Vor vielen Jahren hatte ich schon ein paar Kartonmodelle gebaut, so dass mir der Einstieg nicht allzu schwer fiel. Ansonsten iist das Modell, das in einer Auflage von 500 Stück erscheint, nur für fortgeschrittene Kartonmodellbauer zu empfehlen. Passend dazu gibt es einen Fotoätzteilsatz mit Relingsteilen, Leitern etc. Der Zusammenbau des Wasserlinienmodells ging zügig voran und stellte eine schöne Abwechslung zu den Arbeitsabläufen beim Plastikschiffsmodellbau dar. Sicher nicht mein letztes Kartonmodell.

Albrecht Baier

(Text über Original von Steffi)