Modellsuche

Suchen


Axel Urbanke: U-Boot im Focus, Edition 10 Drucken
Sonntag, 09. März 2014 um 13:00

Titel

Titel: U-Boot im Focus, Edition 10
Autor: Axel Urbanke
Verlag: Luftfahrtverlag-Start
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978-3-941437-21-0
Umfang: 50 Seiten inkl. Umschlaginnenseiten, mit 55 Fotos , 2 farbige Turmansichten, 3 farbige Embleme, farbige Karten, 1 farbiges Dokument
Sprache: zweisprachig deutsch - englisch
Format: DIN A4, hoch
Preis: 15,8 € (inkl. Versand beim Verlag)

Inhalt

Für U-Boot Interessierte und Modellbauer gab es im Januar wieder einen Grund zur Freude, als „U-Boot im Focus‟ Edition 10 im Briefkasten lag bzw. im Fachhandel erhältlich wurde.

Der Jahreszeit entsprechend, prangt auf dem Titelblatt ein beeindruckendes Foto der „Milchkuh‟ U-459, eingeschneit und von Eisschollen umgeben. Der weitere Inhalt entspricht der bewerten Einteilung der Serie und bedient somit das breite Interessen-Spektrum der Leserschaft. Vom Typ II C Boot U-60, über frühe VIIer, IXer Boote und „Milchkühe‟, bis hin zu einem späten VII C Boot, das als Flüchtlingsretter unterwegs war, wird wieder ein Spannungsbogen geschlagen der den Leser in seinen Bann schlägt. Es gibt aber auch einen neuen Themenkomplex. Im Kapitel „Ausrüstung‟ wird ein spezielles und von Freund und Feind heiß begehrtes Fernglas, auch mit aktuellen Farbfotos vorgestellt. Die in „Szenerie‟ gezeigten Fotos eines „Eismeer-Bootes‟ machen selbst den fachkundigen Leser fassungslos, wenn man sieht, wie eisverkrustet Boot und Brückenbesatzung unterwegs waren. Dass man als Seemann immer gefährlich lebt, belegt der Bericht über den Tod zweier U-Bootsmänner, die bei einem Anlegemanöver in Bergen/Norwegen über Bord gingen und in den Schraubensog gerieten.

 

Inhaltsverzeichnis

  • Boot im Focus: U-778, ein Boot als Flüchtlingsretter
  • Türme: U-653, mit „aggressivem Hummer‟ im Einsatz
  • Dokumente: ein Weihnachstgruss des Lagers „Koralle‟
  • Unbekannte Embleme: der springende Tiger von U-196
  • Schicksal: U-209, Unfall beim Anlegen
  • Szenerie: U-367, ein Eismeerboot im Einsatz
  • Ausrüstung: U-Bootbrücken Fernglas 7 x 50 blc (Zeiss)
  • Sowie Foto seltene Fotos verschiedener Bootstypen

Fazit

Wiedermal hat sich das Warten gelohnt! Die neueste Ausgabe DER U-Boot-Publikationsreihe schlechthin befriedigt wieder alle Erwartungen. Aus dem Stand heraus hatte sich die Reihe damals an die Spitze der U-Boot-Fachliteratur gesetzt und dies nicht nur, weil die Inhalte stimmen, sondern vor allem wohl auch, weil die Inhalte in einer sehr gut zu lesenden Art aufbereitet werden. Diesem Anspruch bleiben die Macher von „U-Boot im Focus‟ bis heute nicht nur treu, sie entwickeln das Produkt auch ständig weiter, in dem sie Anregungen aus der Leserschaft, wenn möglich, nachkommen. Für alle die sich für die Geschichte der deutschen U-Bootwaffe auch nur im Mindesten interessieren, ist diese Ausgabe, wie immer

alt uneingeschränkt empfehlenswert

Thomas Schmidt