Modellsuche

Suchen


200 t Werftkran in Nagasaki (1/700, Alliance Modelworks) von Robert Espenschied Drucken
Sonntag, 13. April 2014 um 05:00

Titelbild

Modell: 200t Giant Cantilever Crane (Nagasaki)
Hersteller: Alliance Modelworks
Maßstab: 1/700
Material: Fotoätzteile
Art.Nr.: NW70034
Preis: ca. 25 €

Das Original

Dieser 200t Auslegekran wurde 1930 für Mitsubishi Werft in Nagasaki gebaut. Der Kran ist heute noch in Betrieb, aber seine Hebekapazität wurde auf 150 t verringert.

Ursprünglich war der Kran grün gestrichen, während des Zweiten Weltkrieges war er rot und heute ist er hellblau.

Der Bausatz

Vier Ätzteilplatinen bilden den gesamten Bausatz. Auf der ersten Platine befindet sich das Gestell, der Drehkranz und das Führerhaus. Auf der zweiten der Ausleger und auf der Dritten Treppen, Geländer und Kranseile:

Die vierte Platine ist optional und mit Geländern bestückt.

Der Bausatz weisst schöne Strukturen auf. Durch die Grösse des Auslegers wird eine Biegevorrichtung von mindestens 10 cm Breite empfohlen.

Die Anleitung

Der Bausatz hat eine zweiseitige, auf DIN A4 Seiten gedruckte Anleitung, welche den Aufbau sequentiell darstellt. Auf der ersten Seite wird der Bau des Auslegers recht gut beschrieben. Die zweite Seite zeigt dann wie der Ausleger mit dem Turmgestell verbunden wird. Der Bau des Turmgestells wird aber leider nur als fertige Baueinheit dargestellt.

Leider sind keine brauchbare Farbangaben in der Beschreibung vorhanden.

Der Bau

Die Teile des Krans lassen sich recht gut aus den Platinen lösen, wo bei die Platine C am dicksten und etwas widerspenstiger als die zwei anderen Platinen ist. Die Teile habe schöne Falzstellen was das Biegen sehr erleichtert. Würde ich den Kran nochmals bauen würde ich die Reihenfolge etwas abändern. Auf Seite 2 wird der Treppenaufgang (Teile A8 & A10) des Auslegers verbaut. Wenn man nach der Anleitung geht, ist der Ausleger jetzt schon zusammen und es ist mühsam den Treppenaufgang jetzt zwischen den zwei Trägern des Auslegers einzupassen. Ich würde erst C2 & C3 (Seite 1) montieren, dann A8 und A10 (Seite 2) zusammen bauen und an C2-C3 ausrichten und verkleben. Danach würde ich erst den zweiten Träger C1 (Seite 1) mit C3 verkleben.

Die gefalteten Träger des Auslegers C1, C2, die Basis C3 des Auslegers und der Abschluss C5 bzw. das Führerhaus A5 und B2 sowie die Auslegeroberseite A1:

Der Ausleger mit Laufkatze

Auf der zweite Seite der Anleitung wird der Kranturm und die Aussenleitern zusammen gesetzt. Die Letzte der drei Aussenleitern endet aber ca. 5 mm unter der Trumplattform (siehe Bild blau). Ich habe das Problem mit dem Teil A9 gelöst (siehe Bild rot), welches in der Anleitung nicht vorkommt.

Der fertige Kran:

Die Bemalung

Wie meistens bei mir kommen Vallejo Farben zum Einsatz. Als erstes grundierte ich den Kran mit Black Surface Primer (73602). Danach lackierte ich den Kran mit Fire Red (71084). Durch die dunkle Grundierung wird das Rot stark gedämpft.

Für das Dach benutzte ich Dark Seagreen (71053).

Als letztes kam noch Tamiya Panel Line Accent Color (Black) zum Einsatz, um etwas Tiefe und auch Alterung zu erzeugen.

Zum Schluss habe ich noch zwei Bilder gemacht, um einen Vergleich mit dem Plastikkran aus dem Harbour-Set zu bieten.

Fazit

Der Kran macht sich sicher sehr schön auf einem Diorama, aber für den Preis von ca. 25 Euro würde ich mir eine eindeutigere Anleitung mit Farbangaben wünschen. Trotzdem für Fortgeschrittene empfehlenswert.

alt empfehlenswert

Robert

Modellmarine/IG Waterline – Scale Knights

Wir danken Alliance Modelworks für das Bausatzmuster