Modellsuche

Suchen


Riich Models: Tiefseerettungs-U-Boot Mystic (DSRV-1) 1/350 Drucken
Sonntag, 13. Juli 2014 um 05:00

Seitentitel

Modell: US Navy DSRV-1 Mystic
Hersteller: Riich Models
Maßstab: 1/350
Material: Polystyrol, Fotoätzteile
Art.Nr.: RN28009
Preis: 9,95 € (Traudl´s Modellbauladen)

Das Original

Die beiden Tiefseerettungs-U-Boote (Deep Submerbence Rescue Vehicles, DSRV) der Mystic-Klasse wurden nach dem tragischen Verlust der USS Thresher am 10.04.1963 entwickelt. Sie dienten dazu die überlebende Besatzung eines gesunkenen U-Bootes zu bergen.

Sie waren so ausgelegt, dass sie innerhalb von 24 Stunden mit einer Lockheed C-5 Galaxy zu jedem Ort der Welt gebracht werden konnten, um von dort aus auf dem Rücken eines U-Bootes oder an Bord eines geeigneten Schiffes an die Unglücksstelle gebracht zu werden. Pro Fahrt konnten 24 Personen in Sicherheit gebracht werden.

Der Stapellauf von DSRV-1 erfolgte am 24.01.1970. Nach ausgiebigen Test wurde sie schließlich 1977 in die US Navy eingegliedert und auf den Namen Mystic getauft. Sie war bis zum 01.10.2008 im Einsatz. Ihr Schwesterboot, Avalon (DSRV-2), lief 1971 vom Stapel und wurde im Jahr 2000 außer Dienst gestellt.

Länge: 15 m
Breite: 3,4 m
Verdrängung: 37 ts
Tauchtiefe: 1.500 m
Antrieb: elektrisch, 15 PS
Geschwindigkeit: 4 kn

Quelle: Wikipedia dt/engl.

Der Bausatz

Der in Hong Kong ansässige Hersteller Riich Models bietet entweder als „Außenlast“ für Jagd-U-Boote oder als Oberdecksladung für geeignete Überwasserschiffe den Bausatz der US-amerikanischen Rettungs-U-Boote vom Typ DSRV an. In der kleinen Schachtel finden sich zwei überschaubare Spritzlinge für zwei Modelle sowie für jedes Boot eine PE-Platine zur Verfeinerung der Kunststoffteile.

Klein aber fein präsentieren sich die Mini-U-Boote. Um alle Außenhautdetails darstellen zu können, ist der ca. 43,5 mm lange Rumpf in sechs Segemente unterteilt. Daran sind nur noch die Kortdüse sowie die beiden Auflager anzukleben. Die Oberfläche ist mit feinen Prägungen und erhabenen Linien versehen.

Die Fotoätzteile

Selbst bei einem Winzling wie dem DRSV sind Ätzteile vorhanden. Die beiden identischen Platinen für die zwei U-Boote beinhalten jeweils den Heckpropeller sowie Propeller für die Strahlruder der Bugkappe. Abstrebungen für die Auflager, Verbindungselemente am Bug, Halteringe und sogar ein Flaggenstock werden ebenfalls bereitgestellt. Allerdings sind speziell die Verbindungselemente, ca. 1,5 x 0,5 mm große Plättchen, die in der Mitte ein Knickkante aufweisen, nur sehr schwer zu verbauen. Ähnlich dürfte es sich bei den Halteringe um die Andockschürze verhalten. Diese sind zweigeteilt, um sie an der eingeschnürten Schnittstelle zwischen Schürze und Bootsrumpf anbringen zu können.

Die Anleitung

Eine Anleitung in Form eines nicht ganz DIN A4 großen Faltblattes gibt es auch, wobei vier Baustufen den Weg zum fertigen Modell beschreiben.

Die Farbangaben

Die Bemalungshinweise sind auf der Rückseite der Bausatzschachtel aufgedruckt und zeigen das Boot von fünf Seiten. In einer nebenstehenden Tabelle werden Farbvorschläge für die Sortimente von Mr. Hobby, ModelMaster, Humbrol und Tamiya angegeben.

Fazit

Fast schon etwas überambitioniert mutet dieser Bausatz gemessen an der Größe im ersten Moment an. Aber es ist zumindest bei den asiatischen Herstellern der Geist der Zeit einem Spritzgussbausatz bereits einiges an zusätzlicher Detaillierung hinzuzufügen. Uns Modellbauer soll dieser Umstand nur freuen. Bekommt man in diesem Fall nicht nur für kleines Geld ein nettes Modell, sondern kann damit sogar noch ein weiteres Projekt ausstatten. Getrübt wird dieser Eindruck nur durch die Tatsache, dass keine Abziehbilder beiliegen. Sind es doch schließlich Flaggen und Namenszüge die den Modellen den letzten Schliff geben.

alt empfehlenswert

Sven