Modellsuche

Suchen


Eduard: Fotoätzteile für Academys USS Indianapolis (1/350) Drucken
Samstag, 06. Dezember 2014 um 06:00

 

USS Indianapolis Spezial

 

Seitentitel

Bildquelle: www.eduard.com

Zum Aufwerten des Spritzgussbausatzes der USS Indianapolis in 1/350 von Academy hat der tschechische Hersteller Eduard zwei Sets mit Messingätzteilen herausgebracht.

Modell: USS CA-35 Indianapolis 1/350
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/350
Material: Messing
Art.Nr.: 53101
Preis: 37,95 € (Der Sockelshop)

Die sehr gut durchdachten Bauteile stellen weitestgehend eine Erweiterung bzw. Vervollständigung des Spritzgussbausatzes dar. Die meisten Ätzteile müssen daher "nur" angeklebt werden oder dienen als direkter Ersatz für die Pendants aus Kunststoff. Nur an wenigen Stellen sollen Anformungen an Bausatzteilen, wie beispielsweise die Mastplattformen, entfernt und durch jene aus Messing ersetzt werden, um dadurch mehr Detailtiefe zu erlangen. Dies ist insgesamt sehr montagefreundlich.

Sehr erfreulich sind die Details, die hier geboten werden. Neben den üblichen Verdächtigen wie z.B. Schotten (die dreilagig sind und entsprechend gefaltet werden müssen), Rahmen, Innen- und Außenseite, Auflager für Beiboote oder Schutzschilde der Oerlikon-Flak punktet das Set vor Allem auch durch die Munitionsracks der 40 mm-Bofors-Flak.

Die Anleitung

Glücklicherweise sind die neueren Anleitungen von Eduard wieder farbig gedruckt. Dadurch lassen sich in den übersichtlich gestalteten Baustufen der 15seitigen, DIN A5 großen Anleitung die Positionierung der Ätzteile oder die zu entfernenden Kunststoffteile gut erkennen.

Des Weiteren ist der Ablauf der einzelnen Bauschritte parallel zur Anleitung von Academy. Dies erleichtert das Zuordnen enorm und man muss nicht ständig hin und her blättern.

 

Modell: USS CA-35 Indianapolis railings 1/350
Hersteller: Eduard
Maßstab: 1/350
Material: Messing
Art.Nr.: 53105
Preis: 27,95 € (Der Sockelshop)

Separat erhältlich ist ein Set mit passend abgelängten Relingstücken für die Indianapolis. Dies entspricht nicht nur dem Zeitgeist, sondern ist meines Erachtens der große Vorteil, den die 350er Sets von Eduard bieten. Oft genug sind die Spritzgussbausätze bereits so gut detailliert, dass grundsätzlich eine Aufwertung durch Reling ausreichen würde.

Neben den Relingteilen für alle Bereiche des Schiffes sind vier reliefgeätzte Platten vorhanden, welche beiderseits des Rumpfes oberhalb des Seitenpanzers angebracht werden sollen. Darauf werden kleine PE-Streifen gefestigt, die diesem Detail noch mehr Tiefe verleihen.

Die Anleitung

Hier gilt das Gleiche wie bereits oben geschrieben. Auf vier DIN A5 Seiten wird das Anbringen der Ätzteile beschrieben, wobei keine Fragen offen bleiben sollten.

Fazit

Obwohl der Zubehörmarkt in Sachen Fotoätzteile als Aufwertung von Spritzmodellen im 350er-Bereich in letzter Zeit etwas eingeschlafen ist und der Trend momentan eher in Richtung Komplettpaket wie z.B. von Flyhawk oder Pontos geht, ist es erfreulich, dass der tschechische Hersteller Eduard seine maritime Sparte kontinuierlich ausbaut. Die Qualität als auch die Originalgetreue der Teile ist durchweg gut.

alt empfehlenswert

Sven

Wir danken Eduard für das Bausatzmuster